TAGUNG STUDIUM HOCH E

Hochschulen, Zivilgesellschaft und Engagement internationaler Studierender

Online-Tagung am 6. Oktober 2020 im Transferprojekt »STUDIUM HOCH E – Integration durch Engagement«

Über die Online-Tagung

Im Fokus der Online-Tagung „Hochschulen, Zivilgesellschaft und Engagement internationaler Studierender“ stand die Frage nach gelingenden Interaktionen und Kooperationen zwischen Hochschulen und zivilgesellschaftlichen Organisationen am Beispiel der Förderung des Engagements internationaler Studierender und Studierender mit Migrationsgeschichte.

Hochschulen interagieren und kooperieren in unterschiedlicher Art und Weise mit der Zivilgesellschaft: Hochschulen können in der Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen und Fragestellungen aus der Zivilgesellschaft neue Akzente in der Entwicklung ihrer Forschung und Lehre setzen.

So lassen sich im Engagement neue Interaktions- und Kooperationsformen entwickeln, in denen Wissen und Handlungsmöglichkeiten von Hochschulen, Zivilgesellschaft und Studierendenschaft erweitert werden.

Mit dem Pilotprojekt „Students meet Society - gesellschaftliche Teilhabe von Studierenden mit Migrationsgeschichte und internationalen Studierenden durch Engagement“, das die Freiwilligen-Agentur Halle gemeinsam mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg von März 2016 – Februar 2019 durchgeführt hat, konnte am Beispiel der Engagementförderung von internationalen Studierenden gezeigt werden, wie über eine Mittlerorganisation Zugänge eröffnet und Wissenstransfer zwischen Hochschulen und Zivilgesellschaft geleistet werden konnte. Das bundesweite Transfer- und Entwicklungsprojekt „STUDIUM HOCH E – Integration durch Engagement“ überträgt die Erfahrungen und erfolgreichen Ansätze nun an drei weitere Hochschulstandorte und möchte darüber hinaus einer Interessierten Fachöffentlichkeit die dabei gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse zugänglich machen.

Veranstalter

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement in Kooperation mit der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V., dem Hochschulnetzwerk „Bildung durch Verantwortung“ e.V., der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen sowie der Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften

Bei Fragen zur Tagung wenden Sie sich gerne an Anne Trenczek oder Denise Malorny, Projektreferentin der Freiwilligen-Agentur Halle, Telefon: 0345 20 37 842 / denise.malorny[at]freiwilligen-agentur.de.

Tagungs-Padlet

Weitere Informationen über die Tagung sowie die Tagungs- und Workshopergebnisse finden Sie weiterhin auf unserem tagungsbegleitenden »Padlet«.

Hier geht zum Tagungs-Padlet

Poster-Gallery

Besuchen Sie gerne weiterhin unsere digitale Poster-Gallery mit spannenden Projekten und Forschungen.

Hier geht es zur Poster Gallery

Videoaufzeichnungen

Eröffnungsimpuls zum Thema Hochschulen und Zivilgesellschaft – Begegnung »fremder Welten«? von Prof. Dr. Claudia Fahrenwald

Gesprächsrunde mit Tagungsmoderator, Karsten Altenschmidt und Tobias Kemnitzer (Geschäftsführer bagfa e.V.), Carola Schaaf-Derichs (Mitglied des BBE Sprecher*innenrates), Prof. Dr. Claudia Fahrenwald (Pädagogische Hochschule Oberösterreich), Prof. Dr. Ulrich Schrader (Sprecher des Hochschulnetzwerks Bildung durch Verantwortung), Hendrik Beese (Referent im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) sowie Aleš Janoušek (Student Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg).

Ausblick zum Abschluss der Online-Tagung von Christine Sattler, Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e. V, und Dr. Serge Embacher, Projektleiter des Transferprojekts STUDIUM HOCH E

Grußwort zur Tagung von Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen Anhalt.