Geschichte

Chronik des Netzwerks

Seit rund 20 Jahren fördern wir die Bürgergesellschaft und bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen. Einzelne Aufgaben und Themenfelder haben sich seit der Gründung des BBE 2003 kontinuierlich weiterentwickelt.

Die Geschichte des BBE ist eng mit der Entwicklung des engagementpolitischen Feldes auf Bundesebene verzahnt. So geht die Gründung des Netzwerkes 2003 direkt aus einer Empfehlung der Enquete-Kommission zur »Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements« hervor, ebenso wie die Gründung eines Unterausschusses Bürgerschafliches Engagement im Bundestag. Die Impulse und Empfehlungen der BBE-Gremien geben detaillierter Auskunft über die Interessenvertretung der Wissens- und Kompetenzplattform für bürgerschaftliches Engagement.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Arbeit des Netzwerkes werden in der Mitgliederversammlung festgelegt und in den gewählten strategischen Themenfeldern abgebildet. Darüber hinaus bieten die in der Geschäftsstelle angesiedelten Projekte, die durch die Gremien des Netzwerks genehmigt werden, einen Überblick über die Aktivitäten des BBE.

Die sich über die Jahre wandelnden Diskurse der Engagementpolitik und -debatte spiegeln sich in den Archiven des BBE-Newsletters sowie den Europa-Nachrichten wider. Einen vertieften Einblick bietet auch das »Jahrbuch Engagementpolitik«.

Zum Seitenanfang