Jahresschwerpunkt 2021

Schwerpunkt 2021: Digitales Europa und Zivilgesellschaft

Ist Digitalisierung eine Gestaltungsaufgabe der Zivilgesellschaft? Welche Stolpersteine erkennen zivilgesellschaftliche Organisationen in Europa? Wie Digitalisierung europäische Zivilgesellschaft bewegt und verändert, steht im Fokus des diesjährigen Schwerpunktthemas der Europaarbeit des BBE.

Beiträge zum Schwerpunkt aus den Europa-Nachrichten

BBE Europa-Nachrichten Nr. 3 vom 8.4.2021

Parlament beschleunigt Verfahren für Digitales Grünes Zertifikat

Am 17. März 2021 hatte die Europäische Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung über ein Digitales Grünes Zertifikat zur Erleichterung der Freizügigkeit in der EU vorgelegt (2021/0068 (COD)) und auch einen begleitenden Vorschlag über Drittstaatsangehörige, die sich rechtmäßig in der EU aufhalten oder dort wohnen (2021/0071 (COD)). Eine Woche später, am 25. März 2021, hat das Europäische Parlament die Anwendung des Dringlichkeitsverfahrens beschlossen, um die Schaffung eines Digitalen Grünen Zertifikats bis Juni 2021 zu ermöglichen. 465 Abgeordnete stimmten für eine Beschleunigung, 203 dagegen, 16 enthielten sich. Laut dem Vorschlag der EU-Kommission könnte das Zertifikat Informationen über den Coronavirus-Impfstatus, über Testergebnisse und auch über bereits überstandene Infektionen von Reisenden enthalten.

Weitere Informationen und Debatte

Vorschlag 2021/0068 (COD) der Kommission (PDF)

Vorschlag 2021/0071 (COD) der Kommission (PDF)


Podcast: »Analog? Nö, Dialog!«

Das BBE-Forum Digitalisierung und Engagement hat den Podcast »Analog? Nö, Dialog!« gestartet. Er soll die einzelnen Themenschwerpunkte des Projektes ergänzen, vertiefen und weiterführen. In der Podcast-Reihe wird das Forum mit Gästen aus Politik und Zivilgesellschaft über Netzpolitik, Digitalisierung, Demokratie und Engagement diskutieren. Den Auftakt macht Julia Reda von der Gesellschaft für Freiheitsrechte e. V. mit einem Gespräch über die Bedeutung von Plattformregulierung für die Demokratie, über den Digital Services Act der EU-Kommission und dessen Bedeutung für das Engagement. Die Folge ist zum Hören und Kommentieren auf der Beteiligungsplattform sowie auf allen gängigen Podcast-Plattformen zu finden.

Beteiligungsplattform

Übersicht


BBE Europa-Nachrichten Nr. 2 vom 25. Februar 2021

Europäisches Parlament: Demokratie gegen Social Media verteidigen

Auf ihrer Plenarsitzung am 10. Februar 2021 diskutierte das Europäische Parlament über Notwendigkeiten einer besseren Regulierung der großen Social-Media-Plattformen, um die Demokratie zu verteidigen. Fraktionsübergreifend wurde die zu große Macht der großen Plattformen, eine unklare Regulierung und die Intransparenz ihrer Aktivität kritisiert. Die portugiesische EU-Ratspräsidentschaft wie auch die Kommission wurden aufgefordert, entsprechende Regulierungsvorschläge für das Gesetz über digitale Dienstleistungen, das Gesetz über digitale Märkte und den Europäischen Aktionsplan für Demokratie vorzulegen.

Weitere Informationen

Videoaufzeichnung der Plenardebatte vom 10. Februar 2021


Die digitale Lernecke: Europa spielerisch entdecken

Mehr über die EU erfahren, Wissen testen, spielen, malen, Rätsel raten – das ist das Ziel der Lernecke, einer kostenlosen und digitalen Lernplattform der EU, die das Thema Europa auf spielerische Art und Weise vermittelt. Hier können Schüler*innen der Grundschule oder der Sekundarstufe die EU entdecken, egal ob im Klassenzimmer oder zu Hause. Für Lehrer*innen bietet die Lernecke zudem eine Plattform, um sich mit anderen Lehrkräften aus dem In- und Ausland auszutauschen.

Lernecke


Smarter Together: EU-Projekt für eine digitale Entdeckungsreise

Seit 2016 ist München gemeinsam mit Lyon und Wien Leuchtturmstadt im EU-Projekt Smarter Together. In dieser Zeit haben die Städte Smart-City-Lösungen entwickelt und umgesetzt. Unter anderem wurde die Möglichkeit geschaffen, an allen Highlights im Smarter Together Projektgebiet per Smartphone einen eineinhalbstündigen Spaziergang zu machen. Die neue Ausgabe des Newsletters Europa direct des Informationszentrums München & Oberbayern stellt Hintergrundinformationen in Form von Artikeln und Videos zur Verfügung.

Newsletter Europa direct von dem Informationszentrum München & Oberbayern Nr.2/2021

Zum Seitenanfang