Aktuelles

Titelbild »Engagementpolitische Empfehlungen des BBE für ein Regierungsprogramm der 19. Legislaturperiode«

Herausforderungen für die Engagement- und Demokratiepolitik
Das Hintergrundpapier ist von den Mitgliedern des BBE-Koordinierungsausschusses erarbeitet worden. Es stellt eine erweiterte Fassung der »Engagementpolitischen Empfehlungen des BBE zur Bundestagswahl 2017« dar, die die Mitgliederversammlung am 25. November 2016 verabschiedet hat.
Download
Kurzversion Download

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD widmet sich auch den Themen der Engagement- und Demokratiepolitik. Wo sind positive Entwicklungen zu erwarten? Was fehlt? Und wie können hier auch zivilgesellschaftliche AkteurInnen mitgestalten? Diesen Fragen gehen die AutorInnen in der neuen Ausgabe des BBE-Newsletters nach. mehr...

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Für das Projekt »PatInnen, MentorInnen, LotsInnen in der Unterstützung und Integration geflüchteter Menschen: Wissenstransfer, fachlicher Austausch, Vernetzung« sucht das BBE ab dem 1. April 2018  eine Assistenz. In den Aufgabenbereich fallen unter anderem die Vernetzung im digitalen Raum und die Mitarbeit bei der Organisation eines Fachkongresses. mehr...

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

In Stadtquartieren und im ländlichen Raum finden sich tagtäglich unzählige »kleine« Formen bürgerschaftlichen Engagements. Wie kann dieses Engagement sichtbar gemacht und besser gefördert werden? Zu dieser Fragestellung lädt die BBE-Arbeitsgruppe »Engagement und soziale Gerechtigkeit« am 5. März 2018 zu einem Fachworkshop nach Berlin ein. mehr...

Logo der BBE Europa-Nachrichten

2018 ist das Europäische Jahr des kulturellen Erbes. Was kann ein solches offizielles Jahr bewirken? Welchen Beitrag kann Kultur, auch unter Mitwirkung der Zivilgesellschaft, zur Stärkung des europäischen Projekts leisten? Diese Fragen stehen im Fokus der aktuellen Ausgabe der Europa-Nachrichten. mehr...

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Um die Digitalisierung im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements ist die Diskussion bisher eher still. Die BBE-Arbeitsgruppe Zivilgesellschaftsforschung lädt am 16. März 2018 zu einer offenen Sitzung »Digitalisierung und Zivilgesellschaft« ein, um sich anhand erster Studien und Expertisen diesem Thema zu nähern. mehr...

Lebendige Orte. Eine Reise durch Barnim und Uckermark.

Sie bringen Menschen zusammen, beleben ihre Orte durch Angebote und engagieren sich so für eine demokratische Kultur in ihrer Region: Mehr als 50 Initiativen, Netzwerke und Projekte in den Landkreisen Barnim und Uckermark stellen wir in diesem neuen Demokratiereiseführer vor. Gedruckte Exemplare können Sie unter info(at)b-b-e.de bestellen.
Pressemitteilung Download
Reiseführer Download

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Die Mitgliederversammlung des BBE hat am 24. November 2017 mit dem Impulspapier »Stärkung der europäischen Zivilgesellschaft« Grundlagen und Eckpunkte der Europaarbeit des BBE bis zur Europawahl 2019 verabschiedet. Neben einem klaren Bekenntnis zu einem Europa der BürgerInnen werden darin konkrete Schritte zur Stärkung zivilgesellschaftlicher Mitwirkung an der Gestaltung der europäischen Zukunft beschrieben.
Download

Titelbild des Jahrbuch Engagementpolitik 2018

Welche Auswirkungen hat der digitale Wandel auf bürgerschaftliches Engagement und die Zivilgesellschaft? Das Jahrbuch Engagementpolitik 2018 wagt eine Annäherung an dieses Thema, das in den kommenden Jahren engagement- und demokratiepolitisch eine zentrale Bedeutung einnehmen wird. Neben eher grundsätzlichen Beiträgen gewährt der Band auch einen Einblick in die Qualitätssicherung des global wohl bekanntesten digitalen Engagementprojekts: das Freiwilligenprojekt Wikipedia.

Werbekarte Download
Weitere Informationen und Bestellen


BBE-Mitglieder des Monats

Das BBE will die Vielfalt seiner Netzwerkmitglieder noch stärker sichtbar machen und hat hierfür die Rubrik »Mitglieder des Monats« ins Leben gerufen. In dieser Rubrik stellen wir jeden Monat ein Mitglied des BBE im Newsletter und auf der Internetplattform mit einem kurzen Teaser vor. mehr...

Mehr Demokratie e.V.

Logo Mehr Demokratie

Mehr Demokratie e.V. ist die größte Nichtregierungsorganisation für direkte Demokratie weltweit. Seit 30 Jahren setzt sich die Organisation für die Stärkung der Demokratie ein. Die Einführung bundesweiter Volksbegehren und -entscheide, die Reform direkter Demokratie auf Kommunal- und Landesebene, die Demokratisierung der EU - um diese Ziele zu er-reichen, entwickelt Mehr Demokratie Kampagnen und initiiert selbst Volksbegehren, häufig in Bündnissen mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen. Zur letzten Bundestag-swahl hat der Verein die Kampagne »Jetzt ist die Zeit: Volksentscheid. Bundesweit.« ges-tartet, der sich inzwischen rund 40 zivilgesellschaftliche Organisationen angeschlossen ha-ben. Daneben wertet Mehr Demokratie als Fachverband die Praxis direkter Demokratie wis-senschaftlich aus und veröffentlicht Berichte über Volks- und Bürgerbegehren, Transparenz- und Wahlrechtsfragen in Deutschland. Motto: »Wenn wir aufhören, die Demokratie weiter-zuentwickeln, fängt die Demokratie an, aufzuhören.« mehr...

Breuninger Stiftung

Bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme kommt es auf das Zusammenspiel von BürgerInnen und Politik an – diese Überzeugung bestimmt die Arbeit der Breuninger Stiftung seit ihren Anfängen vor 50 Jahren. Gegründet wurde sie von dem Unternehmer Heinz Breuninger und seiner Tochter Dr. Helga Breuninger, die die Stiftung seit 1980 leitet. Das Zusammenspiel von BürgerInnen und Politik fördert die Breuninger Stiftung u.a. mit Runden Tischen vor Ort. Auf diese Weise sind zahlreiche Projekte und Initiativen ins Leben gerufen worden, wie z.B. die Erarbeitung eines Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Stuttgart. Daneben qualifiziert die Stiftung Menschen dafür, Beteilungsprozesse und insbesondere Runde Tische durchzuführen. Auf Wasan Island in Kanada und mit dem Campus Paretz im Havelland hat die Breuninger Stiftung Orte der Begegnung geschaffen, an denen Menschen gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen der Gegenwart erarbeiten. Im BBE engagiert sich die Breuninger Stiftung seit 2011, u.a. mit der Förderung einer Themenseite »Demokratie und Partizipation« auf der BBE-Webseite. mehr...