Aktuelles

Titelbild »Engagementpolitische Empfehlungen des BBE für ein Regierungsprogramm der 19. Legislaturperiode«

Herausforderungen für die Engagement- und Demokratiepolitik
Das Hintergrundpapier ist von den Mitgliedern des BBE-Koordinierungsausschusses erarbeitet worden. Es stellt eine erweiterte Fassung der »Engagementpolitischen Empfehlungen des BBE zur Bundestagswahl 2017« dar, die die Mitgliederversammlung am 25. November 2016 verabschiedet hat.
Download
Kurzversion Download

Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley auf dem Podium beim Deutschen EngagementTag

Unter dem Motto »Engagement.Vielfalt.Demokratie« fand am 5. und 6. Dezember 2017 in Berlin der 2. Deutsche EngagementTag des Bundesfamilienministeriums und des BBE statt. Am Abend des 5. Dezember wurden zudem sechs PreisträgerInnen für ihr Engagement mit dem Deutschen Engagementpreis 2017 ausgezeichnet. mehr...

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Eigensinn als eine wesentliche gesellschaftliche Ressource ist Thema des Beitrages von Dr. Hans H. Th. Sendler. Dabei diskutiert er Eigensinn nicht allein als einen für bürgerschaftliches Engagement wichtigen Faktor, sondern auch seine zunehmende Bedeutung z. B. in der Arbeitswelt oder bei der Integration von MigrantInnen. »Eigensinn verfügt noch über beträchtliche Reserven«, so Sendler. mehr…

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Am 24. November 2017 hat die BBE-Mitgliederversammlung in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin sechs neue Mitglieder ins BBE aufgenommen. Daneben wurden ein neues Themenfeld »Gendergerechtigkeit« eingesetzt und das Impulspapier »Stärkung der europäischen Zivilgesellschaft« beschlossen. mehr...

Logo der BBE Europa-Nachrichten

Die Phänomene Fake News und Hate Speech sind in den letzten Jahren zunehmend zum Gegenstand eines breiteren medialen und öffentlichen Diskurses geworden. Was genau diese Begriffe bezeichnen und wie wir mit diesen Phänomenen umgehen können, diskutieren die AutorInnen im Schwerpunkt der BBE Europa-Nachrichten. mehr...

»Vom Weggehen und Ankommen«: Fotoprojekt 2017

Einsendefrist verlängert
Gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH richtet das BBE einen Fotowettbewerb aus: Gesucht werden Fotos, die Geschichten von Menschen erzählen, die sich im In- und Ausland sozial engagieren oder selbst von bürgerschaftlichem Engagement profitieren. Einsendungen können jetzt noch bis zum 20. Dezember 2017 eingereicht werden. mehr...

Dr. Ralf Kleindiek und Carola Schaaf-Derichs beim BBE-Fachkongress 2017

Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat am 9. November 2017 den BBE-Fachkongress im Programm »Menschen stärken Menschen« des BMFSFJ eröffnet. Er betonte: »Damit bürgerschaftliches Engagement in der Integration von Geflüchteten erfolgreich sein kann, braucht es gute Rahmenbedingungen.« mehr...

Titelbild des Jahrbuch Engagementpolitik 2018

Welche Auswirkungen hat der digitale Wandel auf bürgerschaftliches Engagement und die Zivilgesellschaft? Das Jahrbuch Engagementpolitik 2018 wagt eine Annäherung an dieses Thema, das in den kommenden Jahren engagement- und demokratiepolitisch eine zentrale Bedeutung einnehmen wird. Neben eher grundsätzlichen Beiträgen gewährt der Band auch einen Einblick in die Qualitätssicherung des global wohl bekanntesten digitalen Engagementprojekts: das Freiwilligenprojekt Wikipedia.

Werbekarte Download
Weitere Informationen und Bestellen


BBE-Mitglieder des Monats

Das BBE will die Vielfalt seiner Netzwerkmitglieder noch stärker sichtbar machen und hat hierfür die Rubrik »Mitglieder des Monats« ins Leben gerufen. In dieser Rubrik stellen wir etwa alle zwei Wochen ein Mitglied des BBE im Newsletter und auf der Internetplattform mit einem kurzen Teaser vor. mehr...

Bertelsmann Stiftung

Logo der Bertelsmann Stiftung

Die Bertelsmann Stiftung wurde im Jahr 1977 von Reinhard Mohn gegründet. Aus seinem Erfolg als Unternehmer leitete er eine Verpflichtung für die Gesellschaft ab: Er wollte Menschen ermutigen, sich für ihre Belange zu engagieren. Und eine Gesellschaft fördern, die allen BürgerInnen faire Chancen eröffnet. Die Programme der Bertelsmann Stiftung sind deshalb darauf ausgerichtet, Menschen zu fördern, die Gesellschaft zu stärken und dafür die Systeme weiterzuentwickeln. Bis heute gehört die Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements zu den Grundpfeilern ihrer Arbeit. Mit dem Programm Zukunft der Zivilgesellschaft stärkt die Stiftung gemeinnütziges Handeln in Deutschland. Im Mittelpunkt des Programms stehen das Schaffen von Transparenz im Zivilgesellschaftssektor, innovative Finanzierungs-formen, die Kooperation zwischen Zivilgesellschaft, Kommunen und Unternehmen sowie die Förderung des Engagements junger Menschen. Das BBE wünscht der Bertelsmann Stiftung alles Gute zu ihrem 40-jährigen Bestehen! mehr...

Bürgernetzwerk Bildung des VBKI

Logo des Bürgernetzwerk Bildung des VBKI

Das Bürgernetzwerk Bildung des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) vermittelt ehrenamtliche Lese-/LernpatInnen in Berliner Schulen und Kitas in sozial schwieriger Lage, um die Startbedingungen benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu verbessern und sie auf ihrem Bildungsweg zu unterstützen. Gegründet wurde das Bürgernetzwerk Bildung im Jahr 2005 von der ehemaligen Berliner Schulsenatorin Sybille Volkholz mit damals 5 Pilotschulen. Aktuell sind über 2.100 ehrenamtliche Lese-/Lernpatinnen in rund 220 Berliner Schulen und 90 Kitas aktiv. Ziel des Projektes ist auch die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Berlin sowie die direkte Hilfe dort, wo sie benötigt wird. mehr...