Mitglieder
Bildungswerk für Schülervertretung und Schülerbeteiligung e.V.

Bildungswerk für Schülervertretung und Schülerbeteiligung e.V.

Das SV-Bildungswerk ist eine bundesweite Unterstützungsstruktur von und für Schüler*innen und Jugendliche, die sich ehrenamtlich engagieren. Wir stärken junge Menschen darin, ihre Belange, Interessen und Sichtweisen aktiv in Schule und Gesellschaft einzubringen. Mit Workshops, Veranstaltungen, Materialien und der Weitergabe von Wissen und Methoden helfen unsere jungen SV-Berater*innen und Klima-Botschafter*innen anderen Gleichaltrigen, ihre Ideen zu verwirklichen. Aber nicht nur für Schüler*innen ist das SV-Bildungswerk ein kompetenter Ansprechpartner, sondern für alle Menschen, die die Mitwirkung von jungen Menschen ernst nehmen und Jugendliche an politischen, gesellschaftlichen und schulischen Prozessen beteiligen wollen. In verschiedenen großen und kleinen Projekten setzen wir uns seit 2005 täglich für demokratische Schulen und eine jugendgerechte Gesellschaft ein.

Wenn über Zukunft von Bildung, Umgang mit Klimakrise und demokratiefeindlichen Positionen, über Durchsetzung von Kinder- und Menschenrechten und andere wichtige Zukunftsthemen gesprochen wird, dürfen Jugendliche nicht fehlen: Sie müssen sich einbringen und ihre Ideen umsetzen können. Deshalb befähigen wir Jugendliche darin, an bisher von »Erwachsenen« bestimmten Diskursen teilzuhaben und sich aktiv in Schule und Gesellschaft einzubringen. Mit ihren eigenen Ideen und Sichtweisen gestalten sie ihr Umfeld und packen soziale und ökologische Probleme an.

Zentrale Grundlagen unserer Arbeit sind Peer-Learning und Demokratiepädagogik. Alle Aktivitäten des SV-Bildungswerks werden von Jugendlichen zwischen 13 und ca. 22 Jahren getragen. Unsere ca. 120 Mitglieder und ein bundesweites Netzwerk aus knapp 150 jungen SV-Berater*innen und Klima-Botschafter*innen organisieren im Rahmen des SV-Bildungswerks Seminare, Kongresse und viele weitere Projekte für andere Jugendliche. Als jugendliche »Peers« können sie ihre Mitschüler*innen wirkungsvoller davon überzeugen, sich zu engagieren.

Unsere wichtigsten Ziele und Schwerpunkte sind:

  • die Qualifizierung von Schüler*innen und Jugendlichen durch Seminare, Kongresse, Coachings und Publikationen
  • die Stärkung der Wirksamkeit von Schülervertretung und jungem Engagement auf der Schulebene sowie in Politik, Verwaltung und Wissenschaft
  • die Gestaltung von Projekten zu zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen für und mit Jugendlichen
  • die Qualifizierung von Schulleitungen, Lehrer*innen und weiteren pädagogischen Kräften
  • Netzwerkarbeit und Kooperation mit anderen Organisationen aus dem Bereich Demokratieerziehung und Beteiligung
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Methoden des Challenge-based-Learnings
  • Umsetzung und Stärkung der Kinderrechte im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention
Stimmberechtigtes MitgliedZivilgesellschaft
Zum Seitenanfang