Demokratiestärkung im ländlichen Raum

Die Stärkung der Zivilgesellschaft für eine lebendige Demokratie ist das zentrale Anliegen des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) seit seiner Gründung. Dem ländlichen Raum gilt bei der Demokratiestärkung besondere Aufmerksamkeit – wird die Lebensqualität in den Dörfern künftig doch immer stärker vom Engagement ihrer BewohnerInnen abhängen. Nicht selten werden die strukturschwachen Regionen zum Sammlungs- und Rückzugsort rechtsextremistischer Strukturen. Was stellt die Zivilgesellschaft diesen entgegen? Wie lässt sich bürgerschaftliches Engagement für ein solidarisches Miteinander stärken? mehr...

Die Themenseite versammelt eine Übersicht hilfreicher Materialien und AnsprechpartnerInnen, weist auf aktuelle Entwicklungen rund um die Themen Bürgerbeteiligung und Demokratieförderung im ländlichen Raum hin und wird zudem fachliche Bezüge zur Arbeit im BBE aufzeigen. Sie wird laufend aktualisiert und ergänzt.

Die Themenseite wird im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit« gefördert. Das Programm unterstützt insbesondere Projekte, die sich in der Demokratie­förderung und der Extremismusprävention engagieren. Es setzt dabei auf kommunaler, regionaler und überregionaler Ebene an.
Weitere Informationen

»Demokratie leben!« ist ein Programm des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
Weitere Informationen


Meldungen zum Thema

21.09.2017

Engagementkongress Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen (NRW) lädt in Kooperation mit dem »Kommunen-Netzwerk:…

mehr…

21.09.2017

AK Bürgergesellschaft und Demokratie: Nach der Bundestagswahl

Die 61. Sitzung des AK Bürgergesellschaft und Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung findet am 6.…

mehr…

21.09.2017

ZusammenWirken im ländlichen Raum: Fachtag

Ohne Vernetzung und Kooperation lässt sich vor Ort - gerade im ländlichen Raum - kaum etwas…

mehr…