PatInnen, MentorInnen und LotsInnen in der Unterstützung und Integration von geflüchteten Menschen: Wissenstransfer, fachlicher Austausch und Vernetzung.

PatInnen, MentorInnen und LotsInnen

Integration kann nur im alltäglichen Miteinander gelingen. Umso wichtiger sind daher Menschen, die sich als PatInnen, MentorInnen und LotsInnen engagieren. Sie sind die ersten AnsprechpartnerInnen für geflüchtete Menschen bei alltäglichen Fragen und Problemen in einem fremden Land und begleiten diese durch ihr langfristiges Engagement über die Phase des »ersten Ankommens« hinaus.

Durch den persönlichen Kontakt erhalten die PatInnen zugleich einen Einblick in das Leben der Geflüchteten, kommen mit neuen Kulturen in Berührung und bauen persönliche Beziehungen auf. Diese Erfahrungen helfen dabei, Vorurteile abzubauen, positive Erfahrungen in das eigene Umfeld zu kommunizieren und dadurch Vorbehalte gegenüber geflüchteten Menschen in der Gesellschaft entgegen zu wirken.

Integration wird damit nicht auf eine zu erbringende Leistung der Geflüchteten reduziert, sondern als ein beidseitiger Prozess verstanden, an dem alle Beteiligten aktiv teilhaben.

Das Programm »Menschen stärken Menschen«

Um bereits bestehendes Engagement in diesem Feld zu stärken und neues zu initiieren, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Januar 2016 das Programm »Menschen stärken Menschen« aufgelegt. Im Rahmen des Programms wird der Aufbau, die Qualifizierung und die Begleitung neuer und bestehender partnerschaftlicher Beziehungen auf lokaler Ebene durch die beteiligten zivilgesellschaftlichen ProgrammträgerInnen gefördert.

Die Rolle des BBE: Systematischer Wissenstransfer

Das BBE begleitet dieses Vorhaben durch sein Projekt »PatInnen, MentorInnen und LotsInnen in der Unterstützung und Integration von geflüchteten: Wissenstransfer, fachlicher Austausch und Vernetzung« nun schon zum zweiten Mal.

Mit einem bundesweiten Fachkongress sowie einer Online-Community möchte das BBE den systematischen Wissenstransfer, fachlichen Austausch und die Vernetzung zwischen den ProgrammträgerInnen fördern und verstetigen. Mit den #tandemtagen soll darüber hinaus die interessierte Öffentlichkeit auf das Programm, die Arbeit der ProgrammträgerInnen und das Engagement der vielen Freiwilligen und Geflüchteten aufmerksam gemacht werden.

Das BBE bringt in das Vorhaben Kompetenzen und Expertise aus der Facharbeit des bundesweiten Netzwerkes zu Themen des Engagements, der Bürgergesellschaft und Zivilgesellschaft ein. Zudem koordiniert, moderiert und begleitet es den Austausch und die Vernetzung der TrägerInnen untereinander sowie mit VertreterInnen des BMFSFJ.

Das Ziel dabei: Die Arbeit und das Engagement aller Beteiligten für eine bessere gesellschaftliche Integration zu fördern und zu stärken.

Save the date! 
Am 9. und 10. November 2017 findet der diesjährige Fachkongress »PatInnen, MentorInnen und LotsInnen in der Unterstützung und Integration von geflüchteten Menschen: Wissenstransfer, fachlicher Austausch und Vernetzung« in Berlin statt. mehr...

Gefördert vom:

Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)


Programm »Menschen stärken Menschen« Weitere Informationen

Kontakt

Dr. Lilian Schwalb
Projektleiterin
Tel.: (0 30) 6 29 80-2 17
E-Mail: lilian.schwalb(at)b-b-e.de

Behzad Fallahzadeh
Projektreferent
Tel.: (0 30) 6 29 80-13 7
E-Mail: behzad.fallahzadeh(at)b-b-e.de 

Anne-Kathrin Lange
Projektmitarbeiterin
Tel.: (0 30) 6 29 80-10 7
E-Mail: anne-kathrin.lange(at)b-b-e.de 


Meldungen aus dem BBE

17.08.2017

Bundesregierung beschließt Nationalen Aktionsplan für offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln

Am 16. August 2017 hat die Bundesregierung den ersten Nationalen Aktionsplan (NAP) im Rahmen der…

mehr…

10.08.2017

Mitglied des Monats: Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V.

Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V. will die Lebensbedingungen und die Integration von…

mehr…

10.08.2017

Bundesratspräsidentin Dreyer lädt zur Aktionswoche ein

Die Bundesratspräsidentin Malu Dreyer, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und…

mehr…