Zivilgesellschaft in Zahlen

Der Dritte Sektor bezeichnet jenen gesellschaftlichen Bereich, der nicht dem Staat, nicht dem Markt und nicht der Familie zuzuordnen ist. Aus der Perspektive der Statistik ist der Dritte Sektor immer noch ein weitgehend unbekanntes Gebiet. Daher haben die Bertelsmann Stiftung, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Fritz Thyssen Stiftung das Projekt »Zivilgesellschaft in Zahlen« (ZiviZ) auf den Weg gebracht.

Auf der methodischen Grundlage des UN-Handbuchs zu Nonprofit-Organisationen werden Institutionen als Ausgangsbasis für die Erhebung genommen. Dabei liegt der Fokus zunächst auf Kenngrößen wie der Anzahl von Organisationen und deren Mitglieder-, Personal- und Finanzstruktur. Doch auch Parameter wie die Anzahl der ehrenamtlich Aktiven werden differenziert nach unterschiedlichen Engagementbereichen wie etwa Sport, Bildung, Kunst, Kultur oder Umweltschutz in den Blick genommen. Mittelfristiges Ziel des Projektes ist es, eine auf Dauer gestellte Berichterstattung für Deutschland schaffen, die regelmäßig aktuelle Zahlen liefert. 
Weitere Informationen 

ZiviZ-Survey 2017

Die organisierte Zivilgesellschaft in Deutschland wächst: Das ist der zentrale Befund des ZiviZ-Survey 2017. Im Jahr 2016 gab es demnach erstmals mehr als 600.000 eingetragene Vereine. Ein Drittel der befragten Organisationen gab zudem an, heute mehr Mitglieder zu haben als noch 2012. Erstmals wurden inhaltliche Schwerpunkte in die Befragung des Surveys aufgenommen: Engagement im Bildungskontext, Fördervereine und die Integration von geflüchteten Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund. Ein umfassender Ergebnisband ist für 2018 geplant.
Download

ZiviZ-Survey 2012

Eine Krise des Ehrenamts wird oft behauptet. Das Projekt »Zivilgesellschaft in Zahlen« kommt jedoch zu einer differenzierteren Einschätzung: Zwar gebe es Probleme bei der Besetzung ehrenamtlicher Leitungsorgane, aber von einer generellen Krise könne keine Rede sein. Der von Holger Krimmer und Jana Priemer vorgelegte »ZiviZ-Survey 2012« behandelt zudem die Fragen nach der typischen zivilgesellschaftlichen Organisation, nach ihrer Staatsnähe und andere Themen. ZiviZ ist ein gemeinsames Projekt des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, der Bertelsmann Stiftung und der Fritz Thyssen Stiftung. 
Download


Meldungen zum Thema

18.09.2019

Save the Date: Kongress »Zivilgesellschaft und Europa« von WZB und BBE

Am 28. und 29. November 2019 veranstalten das Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung am…

mehr…

18.09.2019

Forschungsjournal Soziale Bewegungen: Heft 1 und 2

Im März und Juni 2019 sind zwei neue Hefte des »Forschungsjournal Soziale Bewegungen - Analysen zu…

mehr…

18.09.2019

Legitimität und Vertrauen - Zu Rechten und Pflichten zivilgesellschaftlichen Handelns: Publikation

In der Publikationsreihe »Observatorium – Analysen, Positionen und Diskurse zu Zivilgesellschaft,…

mehr…