26.06.19

»Politische Beteiligung in der Sozialen Arbeit«: Grundlagen, Handlungsfelder und Akteure

Der Band »Schwache Interessen? Politische Beteiligung in der Sozialen Arbeit«, herausgegeben von Katrin Toens und Benjamin Benz, widmet sich der politikwissenschaftlichen Debatte um organisierungs- und durchsetzungsstarke bzw. schwache Interessensvertretung unterschiedlicher Zielgruppen in der Sozialen Arbeit. In Beiträgen von Expert*innen aus Fachpraxis, Wissenschaft und Politik wird dabei zunächst ein theoretischer Bezugsrahmen aufgebaut, der unterschiedliche Perspektiven der Repräsentationstheorie, der Protest- und Bewegungsforschung, der Gemeinwesenarbeit und der Sozialen Arbeit reflektiert. Der zweite Teil des Bandes betrachtet politische Partizipation und Repräsentation in beispielhaften Handlungsfeldern wie Armut, Interessensvertretung in der Jugendarbeit, geschlechtlicher Vielfalt und Inklusion. Abschließend untersucht der dritte Teil »politikebenen-spezifische Organisationsweisen« und Akteurskonstellationen im Umfeld der Sozialen Arbeit und wirft einen kritischen Blick auf gegenwärtig handelnde Akteure, Netzwerke und Strukturen. Unter den vielen Beitragenden finden sich Autor*innen wie Anke Dallmann, Werner Schönig, Roland Roth oder Ulrike Schmauch.

Weitere Informationen

(Stichwörter: Newsletter, Publikation, Akteure der Zivilgesellschaft, Demokratie & Partizipation, Wissenschaft & Forschung)


Meldungen zum Thema

26.06.2019

»Einfach Machen! Report«: Studie zu Jungem Engagement

Der Einfach Machen! Report ist eine vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft…

mehr…

26.06.2019

»Counter Speech: Strategien gegen Hass im Netz«: Fachtag

Am 25. September 2019 findet in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin der Fachtag…

mehr…

26.06.2019

»Beitrag Engagierter zur Arbeitsmarktintegration Geflüchteter«: Runder Tisch

In einem »Runden Tisch«-Format und drei Themenworkshops, veranstaltet von MigraNet – IQ…

mehr…