12.06.19

BP Matching Fund: Ergebnisse für 2018

BP Mitarbeiter*innen in Deutschland vermehrten durch ihr Engagement in gemeinnützigen Organisationen die Einnahmen dieser Organisationen 2018 um 1,1 Millionen Euro. Das ist das Resultat des seit Langem etablierten Prinzips des Matching Funds für die BP-Mitarbeiter*innen. Pro Jahr stellt BP für jede*n Beschäftigte*n bis zu 3.650 Euro zur Verfügung. Finanziert wird das Mitarbeiter*innen-Spendenprogramm aus Mitteln der in den USA ansässigen BP Foundation. Verdoppelt werden dabei nicht nur Geldspenden der Mitarbeiter*innen, sondern ebenso ihr ehrenamtliches Engagement, ihre Zeitspenden. Für jede geleistete ehrenamtliche Stunde wird zusätzlich vom Matching Fund ein festgelegter Geldbetrag pro Arbeitsstunde der/des BP Mitarbeitenden an die Einrichtung überwiesen. Die Spenden gingen dabei an unterschiedlichste Projekte überall auf der Welt: von der Seehundstation an der Nordseeküste bis zur Krankenstation im Senegal.

Informationen zum Matching Fund von BP

(Stichwörter: Newsletter, Engagementpolitik & -förderung, Unternehmensengagement, Akteure der Zivilgesellschaft)


Meldungen zum Thema

12.06.2019

Kölner Ford-Werke unterstützen das Projekt »LeseWelten«

Die Kölner Ford-Werke unterstützen das Projekt »Flüchtlingskinder begegnen LeseWelten« ab dem 23.…

mehr…

28.05.2019

CC-Survey: Unternehmensengagement und Corporate Citizenship

Der im Mai 2019 veröffentlichte Bericht »Unternehmen gestalten Regionen: Vier Herausforderungen vor…

mehr…

28.05.2019

Sechs neue »Botschafter der Wärme« für 2019 ernannt

Die Ehrenamtsinitiative »Verbundnetz der Wärme« der VNG AG hat am 9. Mai 2019 Mitglieder für…

mehr…