20.02.19

»Vom Buzz Word zur zivilgesellschaftlichen Praxis«: Digitalisierung

Das E-Book »Digitalisierung. Vom Buzz Word zur zivilgesellschaftlichen Praxis« ist eine Orientierungs- und Arbeitshilfe, die das Thema Digitalisierung herunterbrechen soll. Es enthält konkrete Vorschläge, wie Non-Profit-Organisationen digitaler werden können. Schlagworte werden erklärt und mit Praxisbeispielen illustriert. Weiterführende Tipps sollen bei der Umsetzung helfen und Expert*innen berichten, wie die eigene Organisation digitaler handeln kann: vom Entwickeln einer Digital-Strategie über das Freiwilligenmanagement bis hin zur dezentralen Zusammenarbeit. Darüber hinaus wird beschrieben, auf welche Weise gemeinnützige Organisationen schon jetzt Buzz Words wie »Big Data«, »Mapping« oder »Gamification« realisieren. Abschließend lotet das Buch aus, wie sich Zivilgesellschaft stärker in die Debatte um den digitalen Wandel einschalten und diese mitgestalten kann. Herausgeberin des E-Books ist die Stiftung Bürgermut. Die Publikation wurde gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie die Robert Bosch Stiftung.

Weitere Informationen und Download des E-Books

(Stichwörter: Newsletter, Publikation, Akteure der Zivilgesellschaft, Bildung & Qualifizierung, Digitalisierung, Unternehmensengagement)


Meldungen zum Thema

06.03.2019

11. Kongress der Sozialwirtschaft

»FÜHRUNG GESTALTET. Generationenwechsel – Digitalisierung – Kulturwandel« lautet der Titel des 11.…

mehr…

20.02.2019

Neues Caritas-Jahrbuch 2019

Das neue Jahrbuch des deutschen Caritasverbandes (Hrsg.) informiert über die Arbeit der Caritas in…

mehr…

20.02.2019

Charta der Vielfalt e.V.: DIVERSITY CHALLENGE

Die Charta der Vielfalt e.V. ruft junge Beschäftigte im Alter zwischen 16 und 27 Jahren zur…

mehr…