31.01.19

CSR-Regulierung in der EU und Gegensatz Deutschland und Frankreich: Studie

Bei der Friedrich-Ebert-Stiftung ist im November 2018 eine Studie zur EU-Politik zum Thema Regulierung von Corporate Social Responsibility erschienen: »Power Dynamics around Corporate Social Responsibility within the EU« von Laura Groebel. Gegenstand der Studie ist die Untersuchung des Gegensatzes zwischen Frankreich und Deutschland in dieser Frage. Welche Lobbygruppen und welche weiteren Faktoren haben dafür gesorgt, dass Deutschland und Frankreich hier in gegensätzliche Richtungen ziehen? Was kann man daraus lernen, nicht zuletzt auch als Lobbyist? Die Studie (14 Seiten) ist als kostenloser Download verfügbar.

Studie »Power Dynamics around Corporate Social Responsibility within the EU« 

(Stichwörter: Unternehmensengagement, Wissenschaft & Forschung, Europa, Newsletter)


Meldungen zum Thema

07.08.2019

BBE-Mitglied des Monats: Jugendpresse Deutschland e.V.

Die Jugendpresse Deutschland ist der Bundesverband für junge Medienmachende. Vom…

mehr…

07.08.2019

Auftaktveranstaltung der 15. Woche des bürgerschaftlichen Engagements: Anmeldung jetzt möglich

Am 13. September 2019 findet in Berlin der Auftakt zur 15. Woche des bürgerschaftlichen Engagements…

mehr…

07.08.2019

»Engagement macht stark!«: Themenschwerpunkt »Zusammenhalt in der Gesellschaft«

Zum hundertsten Geburtstag unserer Demokratie macht die Kampagne »Engagement macht stark!« das…

mehr…