07.08.19

Behringer: Shrinking Spaces in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit

Jeannette Behringer diskutiert am Beispiel der Kirchen in Europa das Phänomen der Shrinking Spaces in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit. In ihrem Beitrag zeigt sie, dass zwar Kirchen und Glaubensgemeinschaften in der Debatte regelmäßig zur Zivilgesellschaft gezählt werden, deren Räume in autoritären wie demokratischen Staaten weltweit zunehmend eingeschränkt werden, doch eine Analyse der Besonderheit kirchlicher und religiöser Akteure bleibt dann aus. An deutschen wie ungarischen Beispielen betrachtet sie die Widersprüchlichkeit des Argumentierens und Handelns kirchlicher Akteure in Migrations- und Flüchtlingsfragen. Jeanette Behringer verantwortet den Fachbereich »Gesellschaft und Ethik« der evang.-ref. Landeskirche des Kantons Zürich und ist zudem Themenpatin für Engagement und Partizipation des BBE.

Beitrag von Jeanette Behringer (HTML)

Beitrag von Jeanette Behringer (PDF, 164 KB)

(Stichwörter: BBE aktuell, Newsletter, Bildung & Qualifizierung, Migration & Teilhabe, Freiwilligendienste, Engagementpolitik & -förderung, Demokratiestärkung)


Meldungen zum Thema

04.09.2019

Die Rolle von Migrantenorganisationen im Flüchtlingsbereich: Studie

Die Studie »Die Rolle von Migrantenorganisationen im Flüchtlingsbereich – Bestandsaufnahme und…

mehr…

04.09.2019

Baumgärtner: Was haben wir gelernt?

Integration findet vor Ort statt, in den Kommunen: Inge Baumgärtner, Integrationsbeauftragte von…

mehr…

04.09.2019

Integration durch bürgerschaftliches Engagement in Sachsen

Die Studie »Integration durch bürgerschaftliches Engagement« von Anne Röder ist Teil eines durch…

mehr…