28.06.18

Stellungnahme von Migrantenorganisationen

Anlässlich des Integrationsgipfels am 13. Juni 2018 haben Migrantenorganisationen eine Stellungnahme verfasst, in der sie für ein zeitgemäßes Verständnis von Heimat plädieren: »Wir sind über 80 Millionen Bundesbürger*innen mit oder ohne Migrationsgeschichte, mit oder ohne deutschen Pass. Wir sind Nachbarn*innen, Partner*innen, Schulfreund*innen. Wir sind Einwohner*innen der neuen und alten Bundesländer. Wir sind Arbeitnehmer*innen, Arbeitgeber*innen oder auch arbeitssuchend. Wir sind mehr oder weniger gläubig. Wir sind Teil der LGBTQI* Community. Wir engagieren uns ehrenamtlich, wir sind Zivilgesellschaft und wir wollen gemeinsam Demokratie leben.« Sie fordern u.a. die Stärkung der Beteiligung von Migrantenorganisationen durch Strukturförderung in Bund, Land und Kommunen, ein Teilhabe-Monitoring, Menschenrechtsbildung, eine Antidiskriminierungspolitik, ein Partizipationsgesetz und einen Partizipationsrat sowie Menschen- und Grundrechte für Geflüchtete.

Stellungnahme (PDF, 3,9 MB)

(Stichwörter: Migration & Teilhabe, Länder & Kommunen, Demokratie & Partizipation, Newsletter)


Meldungen zum Thema

06.12.2018

Bürgerdialog in Aschaffenburg: »Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!«

Am 22. November 2018 fand in Aschaffenburg der letzte Bürgerdialog der Reihe »Und jetzt, Europa?…

mehr…

06.12.2018

Digitalisierung und Zivilgesellschaft in Estland: Workshop

Im Sommer dieses Jahres ist im Rahmen einer Studienreise nach Tallinn ein Dialog zur Frage, wie…

mehr…

06.12.2018

#MEGA: Europaweiter Aktionstag am 10. Dezember 2018

Die Kampagne »Make Europe Great for All – MEGA« bietet einen europaweiten Rahmen für…

mehr…