30.05.07

Engagement und Freiwilligenarbeit im Stadtteil

»Soziale Integration ist ohne Beteiligung und Partizipation nicht zu erreichen«. Auf der Grundlage dieser Prämisse des Beteiligungsansatzes in den Programmen »Soziale Stadt« und »E&C« beschäftigt sich Hartmut Brocke von der Stiftung SPI in seinem Gastbeitrag mit dem Stellenwert von bürgerschaftlichem Engagement und Freiwilligenarbeit in der Programmumsetzung. In den vielfältig entwickelten Strukturen der Programmgebiete sind Möglichkeiten der Selbstorganisation, der Mitwirkung und Mitgestaltung in Beteiligungsverfahren, in Projekten, Veranstaltungen und Gremien entstanden. Dieser Beteiligungsansatz ist eingebettet in den Kontext von Zivilgesellschaft, Good Governance und Partizipation. Einen besonderen Stellenwert haben dabei neue Steuerungsformen und der Ansatz der Sozialräumlichkeit als neue Form der Politikgestaltung gewonnen.

Gastbeitrag von Hartmut Brocke (PDF, 5 Seiten, 37 KB)
http://www.b-b-e.de/uploads/media/nl0703_brocke.pdf

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Demokratie & Partizipation, Migration & Teilhabe, Newsletter, Gastbeitrag)


Meldungen zum Thema

13.11.2019

DEMOKRATIE gegen Menschenfeindlichkeit: Heft »Shrinking Spaces«

Im Wochenschau Verlag ist das Heft 1/2019 der Zeitschrift DEMOKRATIE gegen Menschenfeindlichkeit…

mehr…

13.11.2019

AG Zivilgesellschaftsforschung: Sitzungsbericht

Unter dem Titel »Neues aus der Engagementforschung« tagte die AG »Zivilgesellschaftsforschung« am…

mehr…

13.11.2019

4. BBE-Fachkongress im Programm »Menschen stärken Menschen«

»Pat*innen, Mentor*innen, Lots*innen: Engagiert für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe« – unter…

mehr…