22.02.07

Keine neue Familienpolitik ohne Engagement

Familien sind für das Erlernen von bürgerschaftlichem Engagement ein zentraler Ort. In Zukunft wird die Familie als Ort des Engagements wichtiger werden, prognostizieren die BBE-Mitarbeiter Ansgar Klein und Birger Hartnuß in ihrem Beitrag für das »Handbuch Kommunale Familienpolitik« (»Familie und Bürgergesellschaft«). Eine Stärkung von Familie und Erziehung sowie eine Verbesserung der Betreuungssituation sei ohne neue Formen des bürgerschaftlichen Engagements nicht zu haben.

Nähere Informationen
http://www.b-b-e.de/uploads/media/nl0704_handbuch_familienpolitik.pdf

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Migration & Teilhabe, Newsletter, Publikation)


Meldungen zum Thema

13.11.2019

DEMOKRATIE gegen Menschenfeindlichkeit: Heft »Shrinking Spaces«

Im Wochenschau Verlag ist das Heft 1/2019 der Zeitschrift DEMOKRATIE gegen Menschenfeindlichkeit…

mehr…

13.11.2019

AG Zivilgesellschaftsforschung: Sitzungsbericht

Unter dem Titel »Neues aus der Engagementforschung« tagte die AG »Zivilgesellschaftsforschung« am…

mehr…

13.11.2019

4. BBE-Fachkongress im Programm »Menschen stärken Menschen«

»Pat*innen, Mentor*innen, Lots*innen: Engagiert für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe« – unter…

mehr…