19.04.07

Ohne Teilhabe keine Integration

Einem »mehr« an bürgerschaftlichem Engagement bei der Absicherung von Aufgaben und Leistungen der kommunalen Daseinsvorsorge muss ein »mehr« an politischen Beteiligungsrechte der Bürger entsprechen, so E.O. Müller, Sprecher der AG 4 »Perspektiven der lokalen Bürgergesellschaft« des BBE in seinem Gastbeitrag. Er kommt zu dem Schluss, dass es einer grundlegenden Neuorientierung bedarf, in der die Bürger wohldosiert, aber deutlich spürbar mehr Beteiligungsrechte erhalten, denn »einer stärkeren Übernahme von sozialer Verantwortlichkeit durch die Bürgerschaft [...] muss eine stärkere Teilhabe der Bürger/innen an politisch-administrativen Entscheidungen gegenüber stehen«. Dies, so Müller, nehme auch die kommunalen Spitzenverbände in die Pflicht.

Gastbeitrag unter
http://www.b-b-e.de/uploads/media/nl0708_eom.pdf

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Demokratie & Partizipation, Migration & Teilhabe, Newsletter, Gastbeitrag)


Meldungen zum Thema

13.11.2019

DEMOKRATIE gegen Menschenfeindlichkeit: Heft »Shrinking Spaces«

Im Wochenschau Verlag ist das Heft 1/2019 der Zeitschrift DEMOKRATIE gegen Menschenfeindlichkeit…

mehr…

13.11.2019

AG Zivilgesellschaftsforschung: Sitzungsbericht

Unter dem Titel »Neues aus der Engagementforschung« tagte die AG »Zivilgesellschaftsforschung« am…

mehr…

13.11.2019

4. BBE-Fachkongress im Programm »Menschen stärken Menschen«

»Pat*innen, Mentor*innen, Lots*innen: Engagiert für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe« – unter…

mehr…