10.02.05

Lernen und Helfen mit »Service Learning«

»Durch Verantwortung lernen« ist eine mögliche Übersetzung des Begriffes »Service Learning«. Die Idee gehört in den USA schon länger zum Schul- und Studienalltag: Schüler und Studenten lernen durch aktive Beteiligung an sozialen, karitativen oder ökologischen Projekten für die Gemeinschaft. In einem Modellprojekt der »Freudenberg Stiftung« und der »Stiftung Mercator« wurden zehn Schulen über mehrere Monate gefördert, um Ansätze des Service Learnings in Deutschland zu erproben. Unter anderem bauten Schüler ein Mentorenprogramm für Migrantenkinder auf oder entwickelten Vorschläge zur ökologischen Rettung eines örtlichen Sees. Eine Auswertung des Modellprojekts und eine Einführung in die Idee des Service Learnings wurde im letzten September unter dem Titel »Service Learning: Verantwortung lernen in Schule und Gemeinde« veröffentlicht. Das Papier ist in der Schriftenreihe »Beiträge zur Demokratiepädagogik« des BLK-Programms »Demokratie lernen & leben« (siehe Meldung »Demokratieförderung in 200 Schulen«) erschienen.

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Bildung & Qualifizierung, Demokratie & Partizipation, Freiwilligendienste, Migration & Teilhabe, Newsletter)


Meldungen zum Thema

16.10.2019

Modellprojekte zur Stärkung von digitalem Engagement: Ausschreibung

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und die Bundeszentrale für politische…

mehr…

16.10.2019

Einladung: 4. BBE-Fachkongress im Programm »Menschen stärken Menschen«

Unter dem Titel »Pat*innen, Mentor*innen, Lots*innen: Engagiert für Bildung und gesellschaftliche…

mehr…

16.10.2019

Erklärung des BBE-Koordinierungsausschusses zum Anschlag in Halle

Der Koordinierungsausschuss faßte folgende Erklärung: »Das BBE verurteilt den widerwärtigen und…

mehr…