27.11.19

»Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort«: Ausschreibung

Mit dem Programm »Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort« fördert die Robert Bosch Stiftung engagierte Menschen, die durch ihr Engagement den gesellschaftlichen Zusammenhalt in ländlichen Räumen Ostdeutschlands stärken. Ausgeschrieben ist eine Projektförderung, auf zwei Jahre angelegt, von insgesamt ca. 1 Mio. Euro für bis zu 20 »Neulandgewinner-Projekte« in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen. Alle Programmteilnehmenden erhalten außerdem ein individuelles Mentoring zur Entwicklung und Umsetzung ihres Vorhabens. Bewerben können sich Vereine, Initiativen oder Privatpersonen, die überzeugt sind, dass ihr Engagement bzw. ihre Projektidee praktisch und langfristig umsetzbar ist und die Situation vor Ort positiv verändern kann. Bewerbungen sind bis zum 16. Februar 2020 über ein Onlineportal möglich.

Weitere Informationen

(Stichwörter: Newsletter, Akteure der Zivilgesellschaft, Länder & Kommunen, Demokratiestärkung)


Meldungen zum Thema

11.12.2019

»MusikVorOrt«: Neues Förderprogramm fürs Musizieren in ländlichen Räumen

»Gemeinsam singen und musizieren ist wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das…

mehr…

11.12.2019

Ideenwettbewerb: Kultur + Nachhaltigkeit = Heimat

Gemeinsam mit dem Deutschen Kulturrat ruft der Rat für Nachhaltige Entwicklung gemeinnützige…

mehr…

11.12.2019

4. Deutscher EngagementTag: Bericht

»Keine Frage des Alters! Engagement aller Generationen« – unter diesem Motto stand der vierte…

mehr…