13.11.19

Jahrbuch Engagementpolitik 2020: Engagement und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Das Jahrbuch Engagementpolitik 2020 betrachtet den Beitrag der Zivilgesellschaft zum Zusammenhalt in der Gesellschaft aus unterschiedlichen Perspektiven. Ausdrücklich stehen dabei neben theoretischen Überlegungen zentrale unterschiedliche Handlungshorizonte aus den Bereichen Sport, Kultur, Integration und politische Bildung im Mittelpunkt. Das Kapitel »Diskurse« deckt das engagement- und demokratiepolitische Spektrum von den Kommunen bis zur Europaebene ab. Inhaltlich wurde dabei ein besonderes Augenmerk auf die Europawahl 2019 gelegt. Neben Beiträgen von sechs Spitzenkandidat*innen geht es dabei auch um die Europaagenda der Zivilgesellschaft. Im Weiteren diskutieren Autor*innen auf der Ebene von Bund und Ländern einige Themen für eine überfällige Reform des Gemeinnützigkeitsrechts. Die demokratiepolitische Perspektive der Engagementpolitik führt dann insbesondere auf Erörterungen im kommunalen Raum. Nicht zuletzt bietet das Jahrbuch einen Überblick über die Arbeit des BBE. Das Jahrbuch des BBE, herausgegeben von Ansgar Klein, Rainer Sprengel und Johanna Neuling, erscheint zum achten Mal und kann ab sofort über den Wochenschau Verlag bestellt werden.

Weitere Informationen

(Stichwörter: Newsletter, Publikation, Engagementpolitik & -förderung, Akteure der Zivilgesellschaft, Demokratie & Partizipation, Europa, Digitalisierung, Freiwilligendienste, Demokratiestärkung, BBE aktuell)


Meldungen zum Thema

11.12.2019

Pflichtdienstdebatte: BBE-Pressemitteilung

Der Geschäftsführer des BBE, Dr. Ansgar Klein, äußert sich in einer Pressemitteilung zur…

mehr…

11.12.2019

DRK: 5 Maßnahmen und Forderungen zur Stärkung des Ehrenamts

Auf der 69. Bundesversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am 29. November 2019 in Magdeburg…

mehr…

11.12.2019

Koalitionsvertrag Sachsen

Am 1. Dezember 2019 haben sich im Bundesland Sachsen die CDU, die SPD und Bündnis 90/Die Grünen auf…

mehr…