06.03.19

Aktuelles zur Konferenz der Zivilgesellschaft zur Zukunft Europas: »Nicht ohne Uns!«

Die Vorbereitung der Europa-Konferenz der Zivilgesellschaft am 21. und 22. März 2019 im Roten Rathaus Berlin läuft auf Hochtouren: Wir freuen uns sehr über 30 zivilgesellschaftliche Kampagnen und Initiativen, die ihre Vorhaben am ersten Tag des Kongresses unter dem Titel »Engagiert für Europa« am Donnerstag, dem 21. März 2019, vorstellen und die Möglichkeit nutzen werden mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey ins Gespräch zu kommen. Der zweite Tag am Freitag, dem 22. März 2019, steht unter dem Motto »Welches Europa wir wollen«. Dann steht die gemeinsame Erarbeitung einer »Berliner Agenda der europäischen Zivilgesellschaft« für die kommende Europawahl im Mittelpunkt. Der europäisch erarbeitete Entwurf enthält gemeinsame zivilgesellschaftliche Forderungen zu Fragen der Zukunft der Demokratie in Europa, Civic Space sowie Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit. Zum Thema »Europa (mit-)gestalten!« diskutieren auf dem Podium u.a. Ulrike Guérot für das European Democracy Lab und Felix Oldenburg für das europäische Stiftungsverbandsnetzwerk DAFNE - Donors and Foundations Networks in Europe.

Tag 1: »Engagiert für Europa« – Marktplatz der zivilgesellschaftlichen Kampagnen zur Europawahl

Tag 2: »Welches Europa wollen wir?« – Berliner Agenda der europäischen Zivilgesellschaft

Download Konferenz-Programm (PDF, 758 KB)

(Stichwörter: Newsletter, BBE aktuell, Akteure der Zivilgesellschaft, Europa, Demokratie & Partizipation, Engagementpolitik & -förderung)


Meldungen zum Thema

15.05.2019

»Berliner Agenda der europäischen Zivilgesellschaft«

Auf der Konferenz der Zivilgesellschaft zur Zukunft Europas »Nicht ohne Uns!« wurde am 22. März…

mehr…

09.05.2019

Dossier Nr. 6: Stärkung der europäischen Demokratie

Europawahl, Engagementpolitik und Zivilgesellschaft stehen im Fokus des sechsten Dossiers, das…

mehr…

09.05.2019

Jahresbericht 2018 zu »Europa für Bürgerinnen und Bürger« veröffentlicht

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat den Jahresbericht 2018 zum…

mehr…