16.10.19

Zugabe-Preis 2020: Auszeichnung für Gründer*innen 60plus

»Immer mehr ältere Menschen nutzen ihre berufliche Expertise und ihre Lebenserfahrung, um jenseits der 50 noch einmal neu durchzustarten – mit gesellschaftlichem Mehrwert.« Gründer*innen 60plus, die mit unternehmerischen Mitteln und Innovationskraft nachhaltige Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen gefunden haben, können noch bis zum 30. November 2019 für den Zugabe-Preis 2020 der Körber-Stiftung nominiert werden. Ein*e Zugeber*in erfüllt die formalen Kriterien dann, wenn er oder sie ein Unternehmen oder Sozialunternehmen (mit erzieltem gesellschaftlichem Mehrwert) gegründet hat, mindestens 60 Jahre alt ist und die Zugabe frühestens mit 50 begonnen hat und bereits über die Ideen- oder Planungsphase hinaus ist. Drei Preisträger*innen erhalten im Juni 2020 eine Preissumme in Höhe von je 60.000 Euro. Ende der Einreichungsfrist ist der 10. Januar 2020.

Weitere Informationen

(Stichwörter: Newsletter, Demographischer Wandel, Unternehmensengagement, Akteure der Zivilgesellschaft)


Meldungen zum Thema

21.11.2019

Referent*in: Anne Frank Zentrum

Das Anne Frank Zentrum sucht zum 01. Januar 2020 eine Referent*in für die Mitarbeit im…

mehr…

13.11.2019

AG Zivilgesellschaftsforschung: Sitzungsbericht

Unter dem Titel »Neues aus der Engagementforschung« tagte die AG »Zivilgesellschaftsforschung« am…

mehr…

31.10.2019

Stellungnahme DSEE

des BBE-Sprecher*innenrates an das BMFSFJ zum Entwurf eines Gesetzes zur Errichtung der Deutschen…

mehr…