30.04.19

Griffig: Fit bis 100?

Karl Michael Griffig, stellvertretender Vorsitzender der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, betrachtet in seinem Beitrag die Herausforderungen für den Sport in einer alternden Gesellschaft. Dabei thematisiert er insbesondere, dass die steigende Sportnachfrage durch Ältere häufig nicht durch entsprechende Angebote von Sportvereinen abgeholt wird. Die Bedeutung des demografischen Wandels und sich diversifizierender Altersbilder auch für den Sport ist noch nicht überall angekommen. Griffig führt Beispiele und Programme an, durch die Menschen in der zweiten Lebensphase für Sport wie auch für Ehrenamt im Sportverein gewonnen werden sollen bzw. können. »Mit den Älteren gemeinsam neue Ansätze zu entwickeln lohnt sich, um das Bild der muffigen Turnhalle und der verstaubten Seniorengymnastik aufzuweichen und durch Bilder des vielfältigen Alterns – auch im Sport – zu ersetzen.«

Beitrag von Karl Michael Griffig (HTML)

Beitrag von Karl Michael Griffig (PDF, 178 KB)

(Stichwörter: Newsletter, Gastbeitrag, Demographischer Wandel, Bildung & Qualifizierung, Akteure der Zivilgesellschaft)


Meldungen zum Thema

30.04.2019

Deutscher Alterssurvey: Ehrenamtliches Engagement

Im April 2019 ist der Deutscher Alterssurvey (DEAS) zum Thema »Frauen und Männer in der zweiten…

mehr…

30.04.2019

Grimm: Gesund, engagiert und fit älter werden mit Sport und Bewegung

Die Bedeutung von Sport und Bewegung für ein gesundes, selbstbestimmtes und engagiertes Älterwerden…

mehr…

30.04.2019

Leitung Spendenmarketing: Kolping International

Die KOLPING INTERNATIONAL Cooperation e.V. sucht ab sofort eine Leitung Spendenmarketing/…

mehr…