20.03.19

MdB Patzelt: Anerkennung von Engagement

Die Anerkennung von bürgerschaftlichem Engagement und den Zusammenhang von bürgerschaftlichem Engagement und demokratischem Leben diskutiert Martin Patzelt, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) und für die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag u.a. als Mitglied im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement tätig. Anerkennung und Diskurs auf der einen Seite, kluge Strukturförderung und gute Rahmenbedingungen auf der anderen Seite sind für ihn zentral, um bürgerschaftliches Engagement nachhaltig und intergenerationell zu fördern. Dabei unterstreicht Patzelt den engen Zusammenhang von freiwilligem, ehrenamtlichem Engagement und demokratischer Teilhabe am Gemeinwesen. Bürgerschaftliches Engagement sollte ein habituelles Wesensmerkmal von Menschen in einer demokratisch organisierten Gesellschaft werden, »ein konstituierendes Merkmal von sich mehr und mehr emanzipierenden, an der Verantwortung für das Gemeinwohl teilhabenden Bürgerinnen und Bürgern.« Daher schätzt Patzelt besonders auch die Mitmach-Kampagne »Engagement macht stark« des BBE: »Mit dieser Kampagne können motivierte Bürger in der Praxis am demokratischen Gesellschaftsleben teilhaben. Also: Herzlichen Glückwunsch und weiter so!«

Beitrag von MdB Martin Patzelt (HTML)

Beitrag von MdB Martin Patzelt (PDF, 58 KB)

(Stichwörter: Newsletter, Demokratiestärkung, Akteure der Zivilgesellschaft, Länder & Kommunen, Demokratie & Partizipation, Engagementpolitik & -förderung, Gastbeitrag)


Meldungen zum Thema

10.07.2019

»Digitale Zivilgesellschaft fördern«: Diskussionspapier

Das Papier »Digitale Zivilgesellschaft fördern« von Anna Wohlfarth, Sprecherin des Vorstandes der…

mehr…

10.07.2019

»So schaffen wir das – eine Zivilgesellschaft im Aufbruch«: Publikation

Der Band »So schaffen wir das – eine Zivilgesellschaft im Aufbruch« von Werner Schiffauer, Anne…

mehr…

10.07.2019

RNE: Projekte für nachhaltige Modekultur und Textilien gesucht

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) sucht noch bis zum 18. August 2019 innovative Projekte…

mehr…