07.02.19

Forschungsjournal Soziale Bewegungen: Entwachstum

Das zum Ende des Jahres 2018 im DE GRUYTER Verlag erschienene Heft 4 des »Forschungsjournal Soziale Bewegungen« beschäftigt sich mit dem Thema: »Entwachstum: Utopie, Konturen und Spannungen des Degrowth Spektrum«. Vor diesem Hintergrund nehmen die verschiedenen Beiträge Degrowth in erster Linie als im Entstehen begriffene soziale Bewegung und Feld politischer Praxen in den Blick. Sie gehen der Frage nach, wie der Stand der Diskussion und der Aktivitäten rund um Degrowth und Postwachstum nach 10 Jahren aus bewegungspolitischer Perspektive einzuschätzen ist. Der Fokus aller Beiträge ist dabei stark europäisch und die Fallstudien beziehen sich zumeist auf Deutschland. So auch der Beitrag »Über Bewegungen, Politik und das Gemeinnützigkeitsrecht« von Stefan Diefenbach-Trommer, den man in neu aufgearbeiteter Version in der Schwerpunkt Rubrik dieses Newsletters lesen kann.

Weitere Informationen und Download des Hefts 

(Stichwörter: Newsletter, Akteure der Zivilgesellschaft, Publikation)


Meldungen zum Thema

17.04.2019

»Migration und Engagement«: Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen

Im Buch »Migration und Engagement - Zwischen Anerkennung, Lebensbewältigung und sozialer Inklusion«…

mehr…

17.04.2019

Ideenwettbewerb »MACHEN! 2019«: Startkapital für ostdeutsche Projekte

Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Christian Hirte, richtet in diesem…

mehr…

17.04.2019

»Interkulturelle Kompetenz im Engagement«: Seminar

Vom 5. bis 6. Juli 2019 veranstaltet die Stiftung Mitarbeit in Halle (Saale) das Seminar…

mehr…