05.02.19

Projektreferent*in Corporate Social Responsibility: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

Die Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Projektreferent*in für das Projekt »Corporate Social Responsibility (CSR) in Sachsen: Wirtschaft und Sozialsektor als Herausforderung für politische Bildung und Zivilgesellschaft« in Vollzeit in Dresden.

Stellentitel: Projektreferent*innen Corporate Social Responsibility an der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Arbeitgeber: Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung ist eine Einrichtung des Freistaates Sachsen, die politische Weiterbildungsarbeit auf überparteilicher Grundlage betreibt. Das Bildungsangebot orientiert sich an der Werteordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Sachsen. Ziel ist, den demokratischen Grundkonsens in unserer Gesellschaft zu stärken sowie das Verständnis für politische Sachverhalte und die Bereitschaft der Bürger zur politischen Beteiligung zu fördern.

Kurzbeschreibung der Stelle: Selbständige Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen der politischen Bildung in den Bereichen Wirtschaft und Soziales, eigenständige Recherchen und fortlaufende Beobachtung der aktuellen sozial- und wirtschaftspolitischen Entwicklungen inklusive CSR, den Aufbau und die Pflege von Netzwerken in die sächsische Wirtschaft, zu den Kammern, zu den Trägern der Wohlfahrtspflege, den Religionsgemeinschaften und zivilgesellschaftlichen Kräften, Akquise geeigneter Referenten, einschließlich erforderlicher Vertragsverhandlungen sowie die Identifizierung möglicher regionaler bzw. lokaler Partner in der politischen Bildungsarbeit.

Bewerbungsfrist: 25. Februar 2019

Ansprechpartner: mailto:bewerbung@smk.sachsen.de

Weitere Informationen zur Ausschreibung Projektreferent*in Corporate Social Responsibility

 

 

(Stichwörter: Stellenangebote ab 2009, Aktuelles, Engagementpolitik & -förderung, Bildung & Qualifizierung, Demokratie & Partizipation, Unternehmensengagement, Wissenschaft & Forschung, Länder & Kommunen)