12.06.19

»Zukunftsschutzgebiet Stadtraum«: Raumkonferenz & Aktionstage

Vom 17. bis 23. Juni 2019 findet die Raumkonferenz 2019 mit dem Titel »Zukunftsschutzgebiet Stadtraum« in Dresden statt. In vier Abendveranstaltungen unter den Überschriften »Gemeinwohl entsteht in der Nachbarschaft«, »Engagement in Ost und West«, »Gemeinsam Städte bauen 1x1« und »Ein Recht auf Grund und Boden« sowie in diversen Tagesevents (Werkstätte, Keynotes, Academies, Spaziergänge usw.) sollen Vertreter*innen aus Zivilgesellschaft, Planung, Wissenschaft und Politik zum Thema Stadtentwicklung ins Gespräch kommen. Dr. Rainer Sprengel, Leiter der Abteilung Information und Kommunikation des BBE, wird als einer der Vortragenden zur Veranstaltung »Engagement in Ost & West - Erfahrungsberichte aus der Zivilgesellschaft« von seinen Erfahrungen berichten. Ziel der Aktionstage ist die Entwicklung hin zu einer »koproduzierten Stadt«, in der »zivilgesellschaftliche Akteur*innen eine aktive Rolle in der Produktion von Gemeinwohl zugesprochen und somit die nachhaltige und kooperative Verbindung zwischen Verantwortlichen und Betroffenen gestärkt wird«. Die Raumkonferenz sowie die Aktionstage als eine neue Form der Bürgerbeteiligung werden vom Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften der Stadt Dresden in Kooperation mit dem Verein Konglomerat entwickelt und unterstützt. Weitere Unterstützung erhält die gesamte Veranstaltung durch das Amt für Wirtschaftsförderung sowie die Stadtbezirksbeiräte Neustadt und Altstadt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen

(Stichwörter: Newsletter, BBE aktuell, Engagementpolitik & -förderung, Demokratie & Partizipation, Akteure der Zivilgesellschaft)