Fachtagung »Freiwilligensurvey und Engagementpolitik der Länder«

Foto: Norman Radtke

In den Landesvertretungen Rheinland-Pfalz und Niedersachsen in Berlin fand am 2. November 2012 die Fachtagung »Freiwilligensurvey und Engagementpolitik der Länder« statt. Veranstalter waren die Länder Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Baden-Württemberg und Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Ausgangspunkt der Tagung waren die dritte Erhebungswelle des Freiwilligensurveys von 2009 und die Befunde der hierzu durchgeführten Länderstudien. Bei der Tagung wurden länderspezifische Ergebnisse aufgearbeitet, ihre politischen Konsequenzen erörtert und die Übersetzung in Strategien der Engagementförderung der Länder diskutiert. Zudem wurden offene Forschungsfragen benannt und forschungspolitische Interessen der Länder im Hinblick auf die Durchführung des vierten Freiwilligensurveys 2014 formuliert. An der Diskussion beteiligten sich 120 Expertinnen und Experten.

Hintergrundtext: Download

Begrüßung 
Martin Stadelmaier, Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
Begrüßung: Download 

Begrüßung
Heiner Pott, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration 
Begrüßung: Download

Grußwort 
Margit Conrad, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, Staatsministerin
Grußwort: Download

Vortrag: Stand der Freiwilligensurveys und Besonderheiten aus den Länderauswertungen 
Dr. Thomas Gensicke, TNS Infratest Sozialforschung 
Vortrag: Download
Präsentation: Download

Arbeitsgruppen  

1. Organisationen/Akteure
Input: Dr. Eckhard Priller, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung 
Kommentar: Prof. Dr. Sebastian Braun, Humboldt-Universität zu Berlin 
Moderation: Thomas Böhme, Staatskanzlei Niedersachsen
Input Eckhard Priller: Download
Kommentar Sebastian Braun: Download

2. Jugend, Bildung, Kompetenzen  
Input: Sibylle Picot, selbständige Sozialforscherin 
Kommentar: Prof. Dr. Gisela Jakob, Hochschule Darmstadt  
Moderation: Birger Hartnuß, Staatskanzlei Rheinland-Pfalz 
Präsentation Sibylle Picot: Download
Kommentar Gisela Jakob: Download

3. Infrastruktur, Engagement und Erwerbsarbeit  
Input: Prof. Dr. Annette Zimmer, Westfälische Wilhelms-Universität Münster  
Kommentar: Prof. Dr. Thomas Olk, BBE Sprecherrat  
Moderation: Manfred Bauer, Staatskanzlei Brandenburg 

4. Ländlicher Raum  
Input: Prof. Dr. Thomas Klie, Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung der Evangelischen Hochschule Freiburg 
Kommentar: Olaf Ebert, Lagfa Sachsen-Anhalt e.V. 
Moderation: Marion Deiß, Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg 
Präsentation Thomas Klie: Download
Thesen Thomas Klie: Download
Kommentar Olaf Ebert: Download

Podiumsgespräch: Schlussfolgerungen für die Engagementpolitik in den Bundesländern und Ausblick auf den vierten Freiwilligensurvey   
Dieter Hackler, Leiter der Abteilung "Ältere Menschen, Wohlfahrtspflege, Engagementpolitik“ im BMFSFJ 
Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer, Deutsches Zentrum für Altersfragen 
Manfred Bauer, Staatskanzlei Brandenburg 
Dr. Karin Fehres, Deutscher Olympischer Sportbund 
Prof. Dr. Thomas Olk , BBE Sprecherrat

Gesamtpapier kurz: Download
Gesamtpapier lang: Download


Aktuelle Meldungen

19.10.2017

KoordinatorIn Ehrenamtsmanagement: Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sucht zum 1. Januar 2018 für sein…

mehr…

17.10.2017

Führungskraft: Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung

Die Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE) sucht für die Leitung der…

mehr…

17.10.2017

WerkstudentIn/ PraktikantIn: Besuchsprogramm »Mein Papa kommt«

Mein Papa kommt – Das Besuchsprogramm für Kinder mit zwei Elternhäusern ist ein einmaliges,…

mehr…