28.06.18

Jähnert/ Peranic: Digitales Ehrenamt: Praxis und Empirie

Praxis und Empirie des digitalen Ehrenamts behandeln Hannes Jähnert, Engagementblogger, Referent für Soziale Innovation & Digitalisierung im Bundesverband des Deutschen Roten Kreuz und Themenpate »Kommunikation« beim BBE, und Katarina Peranic, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Bürgermut. Anhand vernachlässigter Daten aus dem Freiwilligensurvey 2014 zeigen sie, dass digitales Ehrenamt mitnichten ein Nischenphänomen darstellt, wie oft behauptet wird. Auch die These, dass digitales Ehrenamt ein urbanes Phänomen, ein Phänomen der Jungen oder nur sporadischer Klicktivismus sei, wird hinterfragt. Die empirischen Daten zeigen, dass Engagierte über alle Generationen hinweg in der Stadt und auf dem Land digitale Möglichkeiten pragmatisch nutzen, um das Engagement besser in den Alltag einzupassen. Die empirischen Daten und ihre Auswertung wurden in gleicher Form bereits in den Europa-Nachrichten 4/2018 vorgestellt.

Beitrag von Hannes Jähnert und Katarina Peranic
(HTML)

Beitrag von Hannes Jähnert und Katarina Peranic als PDF herunterladen (295 kB)

(Stichwörter: Wissenschaft & Forschung, Digitalisierung, Newsletter, Gastbeitrag)


Meldungen zum Thema

12.07.2018

Engagement für Geflüchtete: Aktueller Forschungsstand

Die Beteiligung großer Teile der deutschen Bevölkerung an ehrenamtlichen Aktivitäten für…

mehr…

12.07.2018

AG »Zivilgesellschaftsforschung«: Sitzungsbericht

Die 7. (offene) Sitzung der AG Zivilgesellschaftsforschung am 15. Juni 2018 hatte »Die…

mehr…

28.06.2018

»Teilhabe durch Engagement«: Studie

Die Studie »Teilhabe durch Engagement« der Stiftung Mercator und der INBAS-Sozialforschung GmbH…

mehr…