09.05.18

Jähnert: Online Volunteering - Mythen und Fakten

Mythen und Fakten zum Online-Volunteering erörtert Hannes Jähnert, Engagementblogger und Themenpate »Kommunikation« beim BBE. Anhand vernachlässigter Daten aus dem Freiwilligensurvey 2014 (FWS) zeigt er, dass digitales Ehrenamt mitnichten ein Nischenphänomen darstellt, wie oft behauptet wird. Auch die These, dass digitales Ehrenamt ein urbanes Phänomen, ein Phänomen der Jungen oder nur sporadischer Kliktivismus sei, kritisiert er mit FWS-Daten als Mythen. Die empirischen Daten zeigen, dass Engagierte über alle Generationen hinweg in der Stadt und auf dem Land digitale Möglichkeiten pragmatisch nutzen, um das Engagement besser in den Alltag einzupassen. »Das große Schlagwort der ›Digitalisierung‹ bedeutet auch im freiwilligen Engagement und Ehrenamt nichts anderes als eine Weiterführung lange bekannter Trends in modernen Gesellschaften, etwa dem Trend der Flexibilisierung.«

Beitrag von Hannes Jähnert (HTML)

Beitrag von Hannes Jähnert als PDF herunterladen (801 kB)

(Stichwörter: Europa, Wissenschaft & Forschung, Gastbeitrag)


Meldungen zum Thema

20.09.2018

»Vereinssterben in ländlichen Regionen«: Sonderauswertung

Vereine sind ein wichtiger Pfeiler der Zivilgesellschaft. Doch auf dem Land droht dem organisierten…

mehr…

07.09.2018

Küster: Ehrenamt und Erfassung und Schutz unserer Umwelt

Alte und neue Aufgaben bei der Erfassung und dem Schutz unserer Umwelt für Ehrenamtliche und die…

mehr…

30.08.2018

EWSA: Zukunft der Zivilgesellschaft

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss hat eine Studie zur Entwicklung der…

mehr…