Materialien und Hinweise

Publikationen des BBE

Publikationen zum Thema, die in Herausgeberschaft des BBE oder in Kooperation mit dem BBE entstanden sind, finden Sie auch in unserem Serviceteil.
mehr ...

Titelseite der Dokumentation Runder Tisch zum Themenjahr gegen Rassismus

Runder Tisch zum Themenjahr gegen Rassismus: Dokumentation (2014)

Das Motto des Themenjahres 2014 gegen Rassismus ist »Gleiche Chancen. Immer.«. VertreterInnen von Migrantenorganisationen und Menschenrechts- sowie Anti-Rassismusverbänden trafen sich, um über die Ausgestaltung des Jahres zu sprechen. Herausgeber der vorliegenden Dokumentation ist die Antidiskriminierungsstelle des Bundes. 
Weitere Informationen

Migrantenorganisationen Engagement, Transnationalität und Integration: Tagungsdokumentation (2013)

Die Tagungsdokumentation enthält neben grundsätzlichen Analysen zur Rolle und Entwicklung von Migrantenorganisationen und deren Verhältnis zum Staat auch Beiträge aus der Praxis verschiedener Vereine und Communities. Diese verdeutlichen beispielhaft die Vielfalt der Ziele und die gesellschaftlichen Wirkungen von Migrantenorganisationen. Die von Günther Schulze und Dietrich Thränhardt herausgegebene Tagungsdokumentation ist im Auftrag der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung entstanden. 
Weitere Informationen

Titelbild der Ergebniszusammenfassung der Konferenz »Die Integrationspolitik von morgen – Politische und rechtliche Vorschläge für die kommenden Jahre«

»Die Integrationspolitik von morgen«: Tagungsdokumentation (2013)

Auf der Konferenz von DeutschPlus und der Friedrich-Ebert-Stiftung wurden mit ExpertInnen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft konkrete Forderungen für die künftige Integrationspolitik entwickelt. Unter anderem wirdmete sich ein Forum der Frage nach Instrumenten und Ressourcen zur Förderung von Migrantenselbstorganisationen. In der Dokumentation sind die zentralen Vorschläge zusammengefasst.
Download
 

Huth: Freiwilliges Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund (2013)

Susanne Huth, Geschäftsführerin von INBAS-Sozialforschung GmbH, stellt in einem Beitrag aus dem eNewsletter Nr. 9/2013 von Wegweiser Bürgergesellschaft erste Ergebnisse des Forschungsprojekts „Vergleichende Fallstudien von Menschen mit Migrationshintergrund“, gefördert durch das BMFSFJ, vor. Das Forschungsvorhaben möchte das Engagementverhalten und –potenzial von Menschen mit Migrationshintergrund näher untersuchen. 
Weitere Informationen

Antidiskriminierungsstelle des Bundes: Diskriminierung im Bildungsbereich und im Arbeitsleben (2013)

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat gemeinsam mit den in ihrem Zuständigkeitsbereich betroffenen Beauftragten der Bundesregierung und des Deutschen Bundestages den zweiten Bericht „Diskriminierung im Bildungsbereich und im Arbeitsleben“ (2013) herausgegeben. 
Weitere Informationen

Hunger/ Metzger (Hg.): Interkulturelle Öffnung auf dem Prüfstand. Neue Wege der Kooperation und Partizipation (2013)

Die Beiträge in diesem Band zeigen auf, inwieweit sich öffentliche Verwaltungen, Unternehmen und Vereine für Menschen mit Migrationshintergrund geöffnet haben, die Trägerlandschaft sich verändert hat, Migrantenorganisationen als Partner wahrgenommen werden und welche Potenziale und Anforderungen noch bestehen. 
Weitere Informationen

BPB/IMIS: Umfang, Strukturen und Bedeutung von Migrantenselbstorganisationen: Dossier (2013)

Etwa ein Fünftel aller in Deutschland Lebenden kann auf eigene Migrationserfahrungen oder solche in der Elterngeneration verweisen. Entsprechend breit ist das Spektrum an Migrantenorganisationen (MO) in Deutschland – Schätzungen reichen von 10.000 bis 20.000 Verbänden. Deren Rolle für die soziale Integration der Einzelnen und für die Interessenregulierung und Teilhabe wird kontrovers diskutiert: Fördern oder behindern MO die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund? Ein Dossier von Prof. Dr. Ludger Pries (Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum) für die Bundeszentrale für politische Bildung. 
Kurzdossier Download
Weitere Informationen

Titelbild zur Broschüre Nationaler Aktionsplan Integration

Nationaler Aktionsplan Integration (2012)

Die Bundesregierung hat auf dem 5. Integrationsgipfel Ihren Nationalen Aktionsplan Integration vorgestellt. Dieser ist eine Weiterentwicklung des Integrationsplanes von 2007 und versucht einen Paradigmenwechsel weg von zeitlich befristeten Projekten hin zu Regelangeboten. Der Aktionsplan zielt unter anderem auf die Stärkung des Bürgerschaftlichen Engagements von Menschen mit Migrationshintergrund ab. 
Download
Weitere Informationen

Migration und Alter: Sammelband

Der Sammelband »Viele Welten des Alterns. Ältere Migranten im alternden Deutschland« von Dr. Helen Baykara-Krumme, PD Dr. Andreas Motel-Klingebiel und Dr. Peter Schimany (Springer VS: 2012) beschäftigt sich mit den verschiedenen Aspekten von Lebensqualität im Alter. Wie tragen ältere Menschen mit Migrationshintergrund durch ihre Lebenserfahrungen zur Vielfalt des Alterns bei? Wie sehen sie selbst ihre »Welt des Alter(n)s« und welche Rolle spielen institutionelle Rahmenbedingungen? 
Weitere Informationen

AGARP: Kompetent vor Ort: Handreichung (2012)

Migrations- und Integrationsbeiräte spielen eine bedeutende Rolle bei der Integrationsarbeit in Kommunen. Die Handreichung der Arbeitsgemeinschaft der Beiräte für Migration und Integration Rheinland Pfalz (AGARP) bietet praxisorientierte Tipps und Hilfen für eine erfolgreiche Arbeit der Beiräte. Sie ist im Rahmen des vom BAMF geförderten Projekts »Integration als Gemeinschaftsaufgabe. Politische Partizipation von Migranten erhöhen, kommunale Integrationspolitik stärken« entstanden. 
Weitere Informationen

Deutscher Caritasverband e.V.: Teilhabe stärken – Zusammenarbeit gestalten: Handreichung (2011)

Die Handreichung richtet sich an die Dienste und Einrichtungen der Caritas und enthält Informationen, Hinweise sowie Praxisbeispiele zur Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen aus der verbandlichen Caritas. Sie wurde im Rahmen des Projektes »Migrantenorganisationen ein Schlüssel zur selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund – Beitrag der Caritas« erarbeitet. 
Weitere Informationen

DOSB: Mitmachen, Mitentscheiden – Migrantinnen in den Sport: Dokumentation (2011)

Unter diesem Motto veranstalteten der Deutsche Olympische Sportbund und die Deutsche Sportjugend im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit am 2. November in Mainz eine Europäische Regionalkonferenz. Die Ergebnisse sind in dieser Dokumentation zusammengefasst worden.
Download

Huth: Migrantenorganisationen in Hessen (2011)

Huth, Susanne: Migrantenorganisationen in Hessen – Motivation und Hinderungsgründe für bürgerschaftliches Engagement. Explorative Studie im Rahmen des Hessischen Landesprogramms »Modellregionen Integration« im Auftrag des Hessischen Ministeriums der Justiz, für Integration und Europa. INBAS-Sozialforschung GmbH, Frankfurt am Main. 
Weitere Informationen

Titelbild der Projektdokumentation: »Gemeinsam engagiert – Bürgerschaftliches Engagement im Bereich Integration«

AGABY/LBE Bayern: »Gemeinsam engagiert« in der Integration (2010)

Das bayerischen Modellprojekt »Gemeinsam engagiert für eine gemeinsame Zukunft – Bürgerschaftliches Engagement im Bereich Integration« ist nach drei Jahren Laufzeit erfolgreich abgeschlossen worden. Ziel des Projektes war die Unterstützung des vielfältigen Engagements, das unmittelbar von und gemeinsam mit Migrantinnen und Migranten in den Kommunen, in Einrichtungen und Vereinen vor Ort ausgeübt wird. Die Dokumentation enthält neben umfassenden Informationen zu den Projektaktivitäten und deren Rahmenbedingungen auch Handlungsempfehlungen für Politik, Träger und Engagierte.
Download
 

Titelseite der Dokumentation »Bundesweites Integrationsprogramm. Angebote der Integrationsförderung in Deutschland – Empfehlungen zu ihrer Weiterentwicklung«

BAMF: Bundesweites Integrationsprogramm (2010)

Das bundesweite Integrationsprogramm beschreibt die Vielfalt der bestehenden Angebote von Bund, Ländern, Kommunen und freien Trägern, identifiziert drängende Handlungsbedarfe und unterbreitet Empfehlungen für eine Weiterentwicklung. Zu den Schwerpunkten zählen auch gesellschaftliche Teilhabe und aktive Mitgestaltung. Der jetzt erschienene Bericht beruft sich auf Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Integrationsförderpraxis. Das Programm soll Grundlage für das zukünftige Handeln der Träger und Akteure im Integrationsbereich sein.
Weitere Informationen

Titelbild der Publikation »Freiwilliges Engagement für Flüchtlinge und von Flüchtlingen« (Stiftung Mitarbeit, Beiträge Nr. 24)

Stiftung Mitarbeit: Flüchtlinge und freiwilliges Engagement (2010)

Flüchtlinge in Deutschland sind weit entfernt von der gleichberechtigten und gleichrangigen Beteiligung an den Chancen und Möglichkeiten der Aufnahmegesellschaft. Die Publikation der Stiftung MITARBEIT beleuchtet das bürgerschaftliche Engagement für Flüchtlinge und von Flüchtlingen in Deutschland. Dabei sind Initiativgruppen und Partnerschaftskreise von Bürgerinnen und Bürgern, örtliche Kirchengemeinden, Partei­gliederungen, Initiativen und Projekte sowie Menschenrechtsorganisationen wesentliche Stützen der Flüchtlings­arbeit in Deutschland.
Weitere Informationen

Ausschnitt aus dem Titelbild der Zusammenfassung der Evaluierung »Integrationslotsen in Niedersachsen«

Evaluierung »Integrationslotsen in Niedersachsen« (2010)

Die Evaluierung des Projektes »Integrationslotsen in Niedersachsen« im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres, Sport und Integration ist jetzt veröffentlicht. Über 1.000 Interessierte wurden zu ehrenamtlichen Integrationslotsen qualifiziert. Das Lotsenprojekt hat laut Evaluation die Professionalisierung der freiwilligen Integrationsarbeit, die an vielen Beispielen nachgewiesen werden konnte, ermöglicht. Auch sei die Breite des freiwilligen Engagements im Rahmen des Lotsenprojektes hervorzuheben.
Weitere Informationen

Titelbild der Broschüre »Engagiert für Integration«

BAMF: Engagiert für Integration (2009)

»Engagiert für Integration: Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen aus 16 Modellprojekten zum interkulturellen bürgerschaftlichen Engagement« ist der Titel einer Broschüre, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Stiftung Bürger für Bürger herausgeben wurde. Die Modellprojekte sollten Wege aufzeigen, wie Migrantinnen und Migranten besser erreicht und ihre Beteiligungsbereitschaft und Teilhabechancen verbessert werden können. Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen die Handlungsempfehlungen, die sich aus den Erkenntnissen des auf drei Jahre angelegten Projekts ableiten lassen. 
Download

Titelbild der Studie zu Migranten-Milieus des Bundesverbandes für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.

VHW: Studie zu Migrantenmilieus (2009)

Eine neue Studie zu Migranten zeigt, dass diese sich nach Milieus unterscheiden: Demnach orientieren sich die alltäglichen Muster der Lebensführung der Migrantinnen und Migranten an der Milieuzugehörigkeit und nicht an der Zugehörigkeit zu einer ethnischen Herkunftskultur.
Die Studie zeigt auch eine blockierte Teilhabe in den Bereichen des bürgerschaftlichen Engagements und der Bildung. Weiteres Ergebnis der Studie ist, dass die schulische Bildung in Deutschland die Basis der kulturellen Integration ist.
Weitere Informationen

IDA e. V.: Demokratie in der Praxis. Vereine von Jugendlichen mit Migrationshintergrund: Reader (2009)

Der im Rahmen des Projekts »VJM VZ« in Zusammenarbeit mit dem Institut für Veranstaltungs- und Projektmanagement (IVP) und dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) entstandene Reader beschäftigt sich mit Vereinen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Kontext der Interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit. Er richtet sich an MultiplikatorInnen in der Jugend- und Bildungsarbeit. 
Weitere Informationen

Vielfalt-Mediathek des IDA e. V. und DGB Bildungswerk Bund mit Materialien aus den Bundesprogrammen gegen Rechtsextremismus

Die Vielfalt-Mediathek des IDA e.V. und DGB Bildungswerkes Bund enthält umfangreiche Materialien zu Projekten, Aktionen und Dokumentationen der Bundesprogramme »TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN« und »Initiative Demokratie stärken«, den seit 2008 laufenden XENOS-Programmen »Integration und Vielfalt«, »Ausstieg zum Einstieg« und »Arbeitsmarktliche Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge« sowie zu abgeschlossenen Bundesprogrammen. 
Weitere Informationen


Meldungen zum Thema

15.06.2017

Engagementkongress NRW: Save the date

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen…

mehr…

15.06.2017

Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe in Brandenburg: Studie

Die Brandenburger Integrationsbeauftragte Dr. Lemmermeier hat eine Studie zur Situation des…

mehr…

15.06.2017

MdB Schulz-Asche: Engagement - Subsidiarität - politische Partizipation

Das Handeln für bürgerschaftliches Engagement aus der Opposition im Bundestag heraus ist das Thema…

mehr…