10.08.17

Mitglied des Monats: Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V.

Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V. will die Lebensbedingungen und die Integration von Geflüchteten, ImmigrantInnen und Menschen mit ausländischen Wurzeln verbessern. Ziel ist, ihre gesellschaftliche Teilhabe zu stärken und ihre Möglichkeiten zu erweitern, für sich selbst zu sprechen, zu handeln und zu sorgen. Hierfür konzipiert Tür an Tür Modellprojekte zur Beratung und Qualifizierung von ImmigrantInnen sowie zur Unterstützung des Engagements von Freiwilligen, engagiert sich bei der Schaffung von Wohnraum für Benachteiligte und bei der Förderung von sozialen Kontakten. Angebote wie Deutschkurse für Geflüchtete und Anerkennungsberatung für ImmigrantInnen werden ergänzt durch Konzept- und Lobbyarbeit, um Akzeptanz und Integrationsbereitschaft in der Gesellschaft zu stärken. Das Café Tür an Tür als offener Treffpunkt, die Straßenzeitung Riss und die strukturelle Einbindung von Freiwilligen tragen dazu bei. Im Mai 2017 feierte Tür an Tür mit vielen Aktionen und Veranstaltungen seinen 25. Geburtstag. Das BBE gratuliert zum 25-jährigen Bestehen und dankt allen Freiwilligen von Tür an Tür für ihr Engagement!

Weitere Informationen zu Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V.

(Stichwörter: Migration & Teilhabe, Länder & Kommunen, Bildung & Qualifizierung, Newsletter, BBE aktuell)


Meldungen zum Thema

13.12.2017

Fachwerkstatt Zusammenleben vor Ort in Grabow

Am 14. und 15. November 2017 fand in Grabow (Mecklenburg-Vorpommern) die zweite Fachwerkstatt der…

mehr…

13.12.2017

Jugend im Rhein-Neckar-Kreis: Publikation

Das Berliner Archiv der Jugendkulturen hat in Zusammenarbeit mit dem Postillion e. V. ein…

mehr…

13.12.2017

LSB NRW startet »Ehrenamtsinitiative 2018-2022«

Wie können zukünftig Menschen für ein Engagement im Sportverein gewonnen werden? Welche Strategien…

mehr…