08.03.17

Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung: Publikation

Welche Ziele sollen erreicht werden und welche AkteurInnen werden benötigt? U.a. diese Fragen gilt es zu Beginn eines Beteiligungsprozesses zu klären. Damit die Beantwortung gelingt, setzen ProzessgestalterInnen Erhebungs- und Analysetechniken ein. Das »Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung - Beteiligungsprozesse erfolgreich planen« (Band 1), herausgegeben von Peter Patze-Diordiychuk, Jürgen Smettan, Paul Renner und Tanja Föhr, stellt 10 dieser Techniken vor und sortiert diese nach sinnvollen Kriterien (Teilnehmendenzahl, Zielsetzung, Kostenrahmen etc.). Band 2 - »Passende Beteiligungsformate wählen« - setzt sich mit Moderations- und Beteiligungskonzepten auseinander und stellt 20 erprobte Methoden vor. Die Publikationen sind zwei von insgesamt fünf Bänden des »Methodenhandbuchs Bürgerbeteiligung«, die in den kommenden drei Jahren erscheinen sollen und den gesamten Beteiligungsprozess in den Blick nehmen. Sie richten sich an Kommunalverwaltungen, Personen, die als BeraterInnen oder ModeratorInnen Beteiligungsprozesse begleiten, AkteurInnen aus der Kommunalpolitik sowie an kommunale Vereine, Bürgerinitiativen und Verbände.

Weitere Informationen zum Methodenhandbuch - Band 1 

Weitere Informationen zum Methodenhandbuch - Band 2

(Stichwörter: Demokratie & Partizipation, Länder & Kommunen, Wissenschaft & Forschung, Newsletter, Publikation)


Meldungen zum Thema

20.04.2017

Zusammenwirken von Verwaltung und Zivilgesellschaft: Studie

Wie kann kooperatives Zusammenwirken zwischen Verwaltung und Zivilgesellschaft in Kontexten des…

mehr…

20.04.2017

»Wir Bürgerstifter«: Publikation

Seit etwa 20 Jahren gibt es Bürgerstiftungen in Deutschland. Die erste dieser »Stiftungen von…

mehr…

20.04.2017

Entwicklungspolitik beginnt in den Kommunen: Veranstaltung

Kommunen rücken weltweit als bedeutende Akteure der Entwicklungszusammenarbeit in den Fokus des…

mehr…