06.02.18

Internationale Konferenz: »Hand in Hand: Solidarity and Volunteering«: Bericht

»Hand in Hand: Solidarity and Volunteering. Learn and promote the European Solidarity Corps initiative!« - war der Titel der internationalen Konferenz, die am 12. Dezember 2017 in Budapest stattgefunden hat. Was müssen wir über das Europäische Solidaritätskorps wissen? - mit dieser Frage eröffnete Pavel Trantina, Präsident der Gruppe Beschäftigung, Sozialfragen, Unionsbürgerschaft (SOC) des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA), seinen Vortrag. Dr. Albert Royaards, Präsident und Gründer von Smiling Hospital Foundation, berichtete über die Besonderheiten der ungarischen Gesellschaft, und István Sebestény vom Ungarischen Statistischen Zentralamt (HCSO) stellte aktuelle Daten zum Ehrenamt in Ungarn vor. Nino Kavelashvili, Mitarbeiterin des Europabereichs im BBE, sprach zum Thema »Everyday Solidarity in Europe« und diskutierte mit den Teilnehmenden darüber, wie bürgerschaftliches Engagement zur Stärkung der Solidarität und des Bürgersinns in Europa beitragen kann. Die Konferenz fand im Rahmen des Projekts »Practice solidarity and shape Europe« statt, das das BBE gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen PartnerInnenn aus Dänemark, Frankreich, Italien, Rumänien, Serbien, Slowakei, Tschechien, Ungarn, und Österreich begleitet. 

(Stichwörter: Europa, Freiwilligendienste, Newsletter, Veranstaltung, BBE aktuell)


Meldungen zum Thema

11.10.2018

Auftaktveranstaltung Europäisches Solidaritätskorps

Am 19. Oktober 2018 findet in Berlin die nationale Auftaktveranstaltung zum Europäischen…

mehr…

11.10.2018

Europäisches Solidaritätskorps im Europäischen Parlament

Zum vorliegenden Vorschlag der Kommission zur Regulierung des Europäischen Solidaritätskorps (ESK)…

mehr…

02.10.2018

Rückblick auf die 14. Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Das Kampagnenteam »Engagement macht stark!« bedankt sich bei allen, die an der 14. Woche des…

mehr…