30.11.17

Verbandliche Zentralstellen der Freiwilligendienste im BFD und im FSJ/FÖJ

Die verbandlichen FSJ-, FÖJ- und BFD-Zentralstellen, in denen über 80.000 Freiwilligendienstleistende tätig sind, haben im September 2017 ein Forderungspapier zum Sonderprogramm »Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug« (BFDmF) veröffentlicht. Das Sonderprogramm soll danach in eine Regelförderung überführt und die Rahmenbedingungen sollen realistisch angepasst werden. Die darin geschaffenen Plätze sollen dauerhaft als zusätzliche Plätze erhalten bleiben. Ebenso wird gefordert, dass die Kostensteigerungen im Bereich der Bildung ausgeglichen werden und dass der Fokus stärker auf bisher unterrepräsentierte Zielgruppen gerichtet wird: »Die bedarfsgerechte Begleitung von vielfältigen Zielgruppen ist zeit- und damit auch kosten-, weil personalintensiver.«

Forderungen der Verbandlichen Zentralstellen (PDF, 2,9 MB)

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Freiwilligendienste, Newsletter)


Meldungen zum Thema

18.10.2018

#freiwillig+digital: Fortbildungsreihe für Freiwilligendienste

Die Fortbildung #freiwillig+digital des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist ein bundesweites Angebot…

mehr…

18.10.2018

Freiwilligendienste stärken: Antrag der Grünen im Bundestag

Bündnis 90/Die Grünen wollen die Freiwilligendienste ausbauen und stärken. Über den Antrag der…

mehr…

11.10.2018

Auftaktveranstaltung Europäisches Solidaritätskorps

Am 19. Oktober 2018 findet in Berlin die nationale Auftaktveranstaltung zum Europäischen…

mehr…