30.11.17

Verbandliche Zentralstellen der Freiwilligendienste im BFD und im FSJ/FÖJ

Die verbandlichen FSJ-, FÖJ- und BFD-Zentralstellen, in denen über 80.000 Freiwilligendienstleistende tätig sind, haben im September 2017 ein Forderungspapier zum Sonderprogramm »Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug« (BFDmF) veröffentlicht. Das Sonderprogramm soll danach in eine Regelförderung überführt und die Rahmenbedingungen sollen realistisch angepasst werden. Die darin geschaffenen Plätze sollen dauerhaft als zusätzliche Plätze erhalten bleiben. Ebenso wird gefordert, dass die Kostensteigerungen im Bereich der Bildung ausgeglichen werden und dass der Fokus stärker auf bisher unterrepräsentierte Zielgruppen gerichtet wird: »Die bedarfsgerechte Begleitung von vielfältigen Zielgruppen ist zeit- und damit auch kosten-, weil personalintensiver.«

Forderungen der Verbandlichen Zentralstellen (PDF, 2,9 MB)

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Freiwilligendienste, Newsletter)


Meldungen zum Thema

30.11.2017

Cornelssen/ Baden: Freiwilligendatenbank der Aktion Mensch

Die Freiwilligendatenbank der Aktion Mensch ist Thema des Beitrages von Iris Cornelssen, Bereich…

mehr…

30.11.2017

#freiefahrtfuerfreiwillige

Eine bundesweite Hashtag-Aktion setzt sich am 5. Dezember 2017 für einen gerechteren…

mehr…

23.11.2017

Europäischer Rat und Europäisches Solidaritätskorps

Am 20. November 2017 verabschiedete der Rat seinen Standpunkt (»allgemeine Ausrichtung«) zu einem…

mehr…