21.09.17

AK Bürgergesellschaft und Demokratie: Nach der Bundestagswahl

Die 61. Sitzung des AK Bürgergesellschaft und Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung findet am 6. Oktober 2017 in Berlin nach der Bundestagswahl statt und hat deren Folgen zum Gegenstand: »Nach der Bundestagswahl - vor der Regierungsbildung. Was bleibt, was kommt für die Bürgergesellschaft?« Impulsbeiträge kommen u.a. von Willi Brase, MdB, Dr. Susanne Lang, Dr. Thomas Röbke und Prof. Roland Roth. Zum neuen ZiviZ-Survey spricht Dr. Holger Krimmer. Um Anmeldung wird gebeten.

Einladung (PDF, 268 kB)

Tagesordnung (PDF, 77 kB)

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Wissenschaft & Forschung, Demokratiestärkung, Newsletter, Veranstaltung)


Meldungen zum Thema

21.09.2017

Engagementkongress Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen (NRW) lädt in Kooperation mit dem »Kommunen-Netzwerk:…

mehr…

21.09.2017

ZusammenWirken im ländlichen Raum: Fachtag

Ohne Vernetzung und Kooperation lässt sich vor Ort - gerade im ländlichen Raum - kaum etwas…

mehr…

07.09.2017

Fachtag »Erlebniswelt Rechtsextremismus«

Am 1. Dezember 2017 findet in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalens in Berlin ein Fachtag…

mehr…