21.09.17

AK Bürgergesellschaft und Demokratie: Nach der Bundestagswahl

Die 61. Sitzung des AK Bürgergesellschaft und Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung findet am 6. Oktober 2017 in Berlin nach der Bundestagswahl statt und hat deren Folgen zum Gegenstand: »Nach der Bundestagswahl - vor der Regierungsbildung. Was bleibt, was kommt für die Bürgergesellschaft?« Impulsbeiträge kommen u.a. von Willi Brase, MdB, Dr. Susanne Lang, Dr. Thomas Röbke und Prof. Roland Roth. Zum neuen ZiviZ-Survey spricht Dr. Holger Krimmer. Um Anmeldung wird gebeten.

Einladung (PDF, 268 kB)

Tagesordnung (PDF, 77 kB)

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Wissenschaft & Forschung, Demokratiestärkung, Newsletter, Veranstaltung)


Meldungen zum Thema

12.07.2018

Projekte für demokratische Teilhabe & gegen Diskriminierung

Bis zum 31. August 2018 sucht PHINEO gemeinnützige Projekte, die junge Menschen für demokratische…

mehr…

12.07.2018

Gute Engagementpraxis auf dem Land: Projekte gesucht

Auf dem Internetportal laendlicher-raum.info sammeln das BBE und die Amadeu Antonio Stiftung gute…

mehr…

12.07.2018

Bundesprogramm »Demokratie leben!« wird entfristet

Am 3. Juli 2018 hat der Deutsche Bundestag abschließend über den Haushaltsplan für das von Dr.…

mehr…