07.06.18

»Bürgerbeteiligung aus kommunaler Sicht«: Studie

Die Studie »Bürgerbeteiligung aus kommunaler Sicht« beschäftigt sich mit dem Stellenwert und der Verbreitung informeller Bürgerbeteiligung in deutschen Kommunen. Die Ergebnisse zeigen: Informelle Bürgerbeteiligung hat bei den zuständigen Verwaltungsmitarbeitenden deutscher Kommunen einen hohen Stellenwert. Die Relevanz, Akzeptanz und Selbstverständlichkeit der Bürgerbeteiligungsangebote hängen dabei jedoch stark von der Kommunengröße und von der Ausstattung der Verwaltung ab: So lassen größere Kommunen eher mitentscheiden. Die zweistufige empirische Studie, durchgeführt von pollytix und NeulandQuartier, besteht aus einer quantitativen Online-Befragung und qualitativen telefonischen Tiefeninterviews. Befragt wurden Verwaltungsangestellte und BürgermeisterInnen von 124 deutschen Kommunen mit über 20.000 EinwohnerInnen. 19 fachverantwortliche Mitarbeitende stellten sich für ein Interview zur Verfügung.

Weitere Informationen und Download der Studie

(Stichwörter: Demokratie & Partizipation, Länder & Kommunen, Newsletter, Publikation)


Meldungen zum Thema

14.06.2018

»Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung«

Das »Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung« vom 14. bis 16. September 2018 in Loccum stellt…

mehr…

14.06.2018

Hummel: Appell von Mannheim

Dr. rer. soc Konrad Hummel präsentiert und erläutert den Appell von Mannheim für eine aktive…

mehr…

14.06.2018

Wötzel: Beruf, Familie und Engagement vereinbaren

Wie können Beruf, Familie und Engagement vereinbart werden, damit unsere Demokratie lebendig…

mehr…