22.02.18

»WestfalenBeweger 2018«: Wettbewerb

Um das bürgerschaftliche Engagement in Westfalen zu stärken, schreibt die Stiftung Westfalen-Initiative zum 6. Mal den Wettbewerb »WestfalenBeweger« aus. Bewerben können sich Vereine, Bürgerstiftungen und Initiativen in Westfalen, die ein bestehendes Themenfeld weiter entwickeln, ein neues vielversprechendes Projekt in Gang setzen wollen und andere für ihre Ideen begeistern können. Der Wettbewerb besteht aus einer Start- und Qualifizierungs-Phase und der späteren Auszeichnung mit dem Preis. Die Jury wählt zunächst zehn Starterprojekte aus, die mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 2.000 Euro ausgestattet werden. Die Stiftung unterstützt die Vorhaben von der Vorbereitung bis zur Umsetzung mit Workshops, Qualifizierungs- und Netzwerkangeboten. Nach neun Monaten prüft die Jury die Projektfortschritte und zeichnet die besten FinalistInnen mit dem WestfalenBeweger-Preis aus. Bewerbungsschluss ist der 23. März 2018.

Weitere Informationen zum Wettbewerb 

(Stichwörter: Länder & Kommunen, Akteure der Zivilgesellschaft, Demographischer Wandel, Demokratiestärkung, Newsletter)


Meldungen zum Thema

20.09.2018

Mit BMin Klöckner in Bornich: Thementag »Engagement in ländlichen Räumen«

Wie Engagement den ländlichen Raum belebt, stand im Mittelpunkt der zentralen…

mehr…

23.08.2018

Mugler: Alleinerziehende Mütter und bürgerschaftliches Engagement

Zivilgesellschaftliches Engagement aus der Perspektive alleinerziehender Mütter ist das Thema des…

mehr…

09.08.2018

Creative Bureaucracy Festival in Berlin

Am 7./ 8. September 2018 findet zum ersten Mal das Creative Bureaucracy Festival in Berlin statt.…

mehr…