02.11.17

Sozialpolitische Handlungserfordernisse für die 19. Legislaturperiode

Gerade in Zeiten, in denen sich einzelne Gruppen in der Gesellschaft abgehängt und nicht ausreichend berücksichtigt fühlen, steht die Sozialpolitik in besonderem Maße in der Verantwortung. Ihre Aufgabe ist es, den Zusammenhalt in einer Gesellschaft der Vielfalt zu stärken, ein gerechtes Miteinander im Sozialraum zu gestalten und die notwendige Orientierung und Sicherheit in Zeiten des gesellschaftlichen Umbruchs zu bieten. Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge hat zu diesem Themenbereich Anregungen für die Koalitionsverhandlungen publiziert.

Weitere Informationen zu den Anregungen des Deutschen Vereins 

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Wandel des Sozialstaates, Demographischer Wandel, Migration & Teilhabe, Inklusion, Newsletter)


Meldungen zum Thema

11.10.2018

WHO: Globale Strategie und Aktionsplan für Altern

Am 26. Mai 2016 vereinbarte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Umsetzung der Globalen…

mehr…

11.10.2018

Workshop: Selbstbestimmung und Autonomie im Alter

Ein selbstbestimmtes Leben zu führen und eigenständig Entscheidungen treffen zu dürfen, ist für…

mehr…

11.10.2018

VN-Arbeitsgruppe: Stärkung der Menschenrechte Älterer

Im Jahr 2010 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der Resolution A/Res/65/182 eine…

mehr…