08.03.17

Befunde und Konsequenzen des 7. Altenberichts: Fachtagung

Im November 2016 wurde der Siebte Altenbericht der Bundesregierung veröffentlicht. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros greift in ihrer Veranstaltung »Engagement und Sorgestrukturen im kommunalen Raum - Befunde und Konsequenzen des Siebten Altenberichts der Bundesregierung« am 10. Mai 2017 in Heidelberg die zentralen Ergebnisse zu den Themenfeldern Daseinsvorsorge, Soziale Ungleichheit und bürgerschaftliches Engagement auf. Ziel der Fachtagung ist es, wesentliche Erkenntnisse der Altenberichterstattung zugänglich zu machen und zugleich den lokalen AkteurInnen für ihre weitere Tätigkeit relevante Handlungsempfehlungen zu vermitteln. Die Tagung richtet sich an Verantwortliche aus Seniorenbüros, Mehrgenerationenhäusern, Freiwilligenagenturen und weiteren lokalen Einrichtungen der offenen Seniorenarbeit und der Engagementförderung. Angesprochen sind aber auch fachlich Interessierte von Bund, Ländern und insbesondere Kommunen sowie aus gemeinnützigen Organisationen, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft des Bürgerschaftlichen Engagements in Baden-Württemberg (ARBES e.V.) ausgerichtet. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 15. April 2017.

Weitere Informationen zur Fachtagung 

(Stichwörter: Demographischer Wandel, Wandel des Sozialstaates, Länder & Kommunen, Akteure der Zivilgesellschaft, Unternehmensengagement, Wissenschaft & Forschung, Newsletter, Veranstaltung)


Meldungen zum Thema

21.09.2017

BaS-Impulse zum Siebten Altenbericht

Anfang August 2017 veröffentlichte die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros BaS-Impulse zu den…

mehr…

21.09.2017

Wie das Engagement älterer Menschen ländliche Räume belebt: Dokumentation

Im Fokus dieser gemeinsamen Fachwerkstatt von BBE und Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros zur…

mehr…

21.09.2017

Runder Tisch Aktives Altern: Umsetzungskonferenzen

Nachdem der 2015 von der damaligen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig einberufene Runde…

mehr…