08.03.17

Nachbarschaftsnetzwerke: Vieregge interviewt Monika Lang

Nachbarschaft und Nachbarschaftsnetzwerke stellen eine besondere Form zivilgesellschaftlicher Aktivität dar, die an Bedeutung zunimmt, so Monika Lang, Gründerin und erste Vorsitzende der Öcher Frönnde (hochdeutsch: Aachener Freunde). Wie dieser vor gut zehn Jahren gegründete und mehrfach ausgezeichnete Nachbarschafts- und Freundesverein funktioniert, was er bezweckt und was er erreicht - und was nicht -, sind Themen im Interview, das Henning von Vieregge geführt hat. Es ist zuerst im Verbändereport 1/2017 erschienen.

Interview mit Monika Lang (PDF, 837 kB)

(Stichwörter: Länder & Kommunen, Akteure der Zivilgesellschaft, Demographischer Wandel, Newsletter)


Meldungen zum Thema

16.11.2017

Engagiert im Alter: Tagung

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz (bfdt) führt am 8. Dezember 2017 in Bamberg eine Tagung…

mehr…

02.11.2017

BAGSO-Internetwoche und Positionspapier

Laut Businessnetzwerk XING sind 80 Prozent der deutschen Unternehmen noch nicht in der…

mehr…

02.11.2017

Sozialpolitische Handlungserfordernisse für die 19. Legislaturperiode

Gerade in Zeiten, in denen sich einzelne Gruppen in der Gesellschaft abgehängt und nicht…

mehr…