08.03.17

Nachbarschaftsnetzwerke: Vieregge interviewt Monika Lang

Nachbarschaft und Nachbarschaftsnetzwerke stellen eine besondere Form zivilgesellschaftlicher Aktivität dar, die an Bedeutung zunimmt, so Monika Lang, Gründerin und erste Vorsitzende der Öcher Frönnde (hochdeutsch: Aachener Freunde). Wie dieser vor gut zehn Jahren gegründete und mehrfach ausgezeichnete Nachbarschafts- und Freundesverein funktioniert, was er bezweckt und was er erreicht - und was nicht -, sind Themen im Interview, das Henning von Vieregge geführt hat. Es ist zuerst im Verbändereport 1/2017 erschienen.

Interview mit Monika Lang (PDF, 837 kB)

(Stichwörter: Länder & Kommunen, Akteure der Zivilgesellschaft, Demographischer Wandel, Newsletter)


Meldungen zum Thema

20.04.2017

BBE-Mitglied des Monats: Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA)

Seit 55 Jahren setzt sich das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) dafür ein, dass ältere Menschen…

mehr…

20.04.2017

Zusammenwirken von Verwaltung und Zivilgesellschaft: Studie

Wie kann kooperatives Zusammenwirken zwischen Verwaltung und Zivilgesellschaft in Kontexten des…

mehr…

20.04.2017

»Wie das Engagement älterer Menschen ländliche Räume belebt«: Rückblick

Gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros (BaS) lud das BBE am 4. und 5. April…

mehr…