09.08.18

Creative Bureaucracy Festival in Berlin

Am 7./ 8. September 2018 findet zum ersten Mal das Creative Bureaucracy Festival in Berlin statt. Das Festival versammelt Innovatoren des öffentlichen Sektors auf allen Ebenen (vom Erzieher bis zur Ministerin, von der Kommune bis zur internationalen Organisation, von Zehlendorf bis Australien) und die interessierte Öffentlichkeit. Die Veranstaltung wird vom Tagesspiegel in der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet. Sie unterscheidet sich von herkömmlichen Verwaltungskongressen in Form, Präsentation, Teilnehmerkreis und Atmosphäre. Im Vordergrund stehen (internationale) Best-Practice-Beispiele und Erfahrungen über erfolgreiche Mechanismen für Veränderungsprozesse. Es werden sechs Bühnen parallel bespielt, das offizielle Programm wird abgerundet von einer Fuck-Up Night (»Schöner Scheitern«) und einer Party (»Amt aber glücklich«). Der Teilnahmebeitrag beträgt 29 Euro. Das Festival wird vom BBE als Partner unterstützt und ist für Mitglieder des BBE kostenfrei.

Informationen und Programm

Anmeldung für Mitglieder des BBE per Email über Dr. Rainer Sprengel:

Email: rainer.sprengel(at)b-b-e.de

(Stichwörter: Newsletter, Veranstaltung, Länder & Kommunen, Akteure der Zivilgesellschaft, Engagementpolitik & -förderung, Bildung & Qualifizierung, Demographischer Wandel, Migration & Teilhabe, Freiwilligendienste)


Meldungen zum Thema

18.10.2018

»Orte des lebenslangen Lernens«: Policy Paper

Wie engagieren sich zivilgesellschaftliche Organisationen im Bildungsbereich in Deutschland? Diese…

mehr…

18.10.2018

Citizenship Education – Demokratiebildung in Schulen: Online-Kurs

Um Lehramtsstudierende und Lehrkräfte für alle Fragen rund um das Thema Demokratiebildung zu…

mehr…

18.10.2018

Fonds Soziokultur fördert Kulturprojekte

Kulturelle Initiativen, Zentren und Vereine, die im ersten Halbjahr 2019 ein soziokulturelles…

mehr…