Seite drucken
 
Dokument von http://www.b-b-e.de:

Öffnungsprozesse in Kultureinrichtungen

Arbeitsdialoge zu Öffnungsprozessen in etablierten Kultureinrichtungen

Mit dem sogenannten »Willkommenssommer« 2015 sind demografische Veränderungen in Deutschland noch einmal verstärkt in den Blick der Öffentlichkeit gerückt – und damit auch ein neues Bewusstsein für die Dringlichkeit von gesellschaftlichen Aufnahme- und Öffnungsanstrengungen.

Dies sorgt auch auf dem identitätsstiftenden Feld der Kultur bei vielen AkteurInnen für ein wahrnehmbar gestiegenes Interesse an »kultureller Diversität«, macht aber gleichzeitig noch einmal deutlich, dass es nach wie vor große Handlungsbedarfe bei der Repräsentation verschiedener in Deutschland lebender Menschen gibt.

Dies betrifft nicht nur die Teilhabe von neu Ankommenden, sondern auch die von schon lange in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund und People of Color, die ebenfalls von Ausschlussmechanismen betroffen sind. Nicht zuletzt können und sollten diese Menschen aufgrund ihrer Erfahrungen und jahrzehntelanger Vorarbeit in Selbstorganisation eine wichtige Rolle bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen spielen.

Mit dem Projekt »Arbeitsdialoge zu Öffnungsprozessen in etablierten Kultureinrichtungen« will das BBE bestehende Diskurse und Expertisen zusammenführen, erzielte Fortschritte, bestehende Schwierigkeiten und offene Fragen diskutieren und praktische Handlungsempfehlungen formulieren. Hierfür hat es erfahrene AkteurInnen aus der kulturellen Bildung, Organisations- und Diversitätsentwicklung, MigrantInnenenorganisationen und FunktionsträgerInnen aus Kultureinrichtungen eingeladen, sich in Form eines Expertenkreises an diesem Prozess zu beteiligen. Dieser entwickelt gemeinsam eine Sonderausgabe des Kampagnenmagazins »engagement macht stark!« sowie eine Fachtagung Ende 2017.

Meilensteine

15. August 2017:
1. Treffen der ExpertInnen

11. September 2017:
2. Treffen der ExpertInnen im Anschluss an den Fachtag »Inklusion, Diversität und Engagement in der Kultur« der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung
Ort: GLS Campus
Kastanienallee 82
10435 Berlin-Prenzlauer Berg

10. Oktober 2017:
3. ExpertInnentreffen und abschließende Redaktionssitzung

7./ 8. Dezember 2017:
Termin wird verschoben!
Fachkonferenz mit Vorstellung der Publikation (jeweils halbtägig)

 

Das Projekt wird gefördert vom

Logo Bundesministerium des Innern
Logo Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Kontakt

Dr. Henning Fülle
Tel.: +49 (30) 62980-12 2
E-Mail: Henning.fuelle(at)b-b-e.de

 

 
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
Michaelkirchstr. 17 – 18 · 10179 Berlin
Tel.: (0 30) 6 29 80-1 10 · Fax: (0 30) 6 29 80-1 09 · E-Mail: info@b-b-e.de · www.b-b-e.de