Kurzviten der AG-SprecherInnen der Arbeitsgruppe »Migration, Teilhabe, Vielfalt«

Susanne Huth (AG-Sprecherin)

INBAS-Sozialforschung GmbH

  • Diplomsoziologin
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin (2003), Projektleiterin (2004-2010) und seit 2011 Geschäftsführerin, INBAS-Sozialforschung GmbH, Frankfurt am Main
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ISIS Institut für Soziale Infrastruktur, Frankfurt am Main (2000-2003)
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin, Johann Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main (1997-2000)
  • Sprecherin der AG Migration und Teilhabe des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) (seit 2003)
  • Mitglied des Projektbeirats »Vielfalt in den Zentren von Klein- und Mittelstädten – sozialräumliche Integration, städtische Identität und gesellschaftliche Teilhabe«, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu) (seit 2015)
  • Arbeitsschwerpunkte:

    • wissenschaftliche Begleitung und Forschung an der Schnittstelle der Themenfelder bürgerschaftliches Engagement / Freiwilligendienste einerseits und Zuwanderung / gesellschaftliche Teilhabe andererseits, insbesondere interkulturelle Öffnung in traditionellen Kontexten bürgerschaftlichen Engagements, Funktionen und Potenziale von Migrantenorganisationen sowie Sozialpolitik für ältere Menschen mit Migrationshintergrund

  • Projekte (Auswahl):

    • Aufbau Bundeselternnetzwerk Bildung & Teilhabe bbt (zusammen mit BBE, BVRE und FÖTED) (2015-2018)
    • Interdisziplinärer Workshop »Selbständige Lebensführung älterer Migrantinnen und Migranten in Deutschland – Handlungsbedarfe und strukturelle Ansatzpunkte« (2015-2016)
    • Bestandsaufnahme, Analyse und Empfehlungen für Qualifizierungen und Schulungen ehrenamtlicher Integrationslotsinnen und -lotsen in Hessen (2015-2016)
    • Gemeinsame Evaluation des Gesetzes über den Bundesfreiwilligendienst (BFDG) und des Gesetzes zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten (JFDG) (2012-2016)
    • Vergleichende Fallstudien zum freiwilligen Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund (2008-2013)

Prof. Dr. Siglinde Naumann (stellvertretende AG-Sprecherin)

Institut für Bildungsforschung

  • Studium der Erziehungswissenschaften, Universität Dortmund
  • 2008 Promotion zur Dr. Phil. auf dem Gebiet der Erziehungswissenschaften an der Universität Potsdam: Lern- und Bildungsprozesse in Bürgerschaftlichen Initiativen
  • 2009-2012 Professorin für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordhausen in Thüringen
  • Seit 2012 Professorin für Soziale Arbeit, seit 2014 Dekanin des Fachbereichs Sozialwesen an der Hochschule RheinMain, Lehrgebiete: Methoden, Migration, Beratung von Organisationen und Initiativen
  • Aktuelle Beratungs- und Forschungsschwerpunkte: Vielfalt und Differenz in der Sozialen Arbeit; Interkulturelle Öffnung; Partizipation und Selbstorganisation zivilgesellschaftlicher Akteure; Eltern und Familien im Migrationskontext
  • Seit 2004 Mitglied der AG »Migration und Teilhabe« (jetzt: AG »Migration, Teilhabe, Vielfalt«) des BBE
  • Seit 2006 bundesweite Fachtagungen des BBE mit Migrantenorganisationen

Meldungen aus dem BBE

17.08.2017

Bundesregierung beschließt Nationalen Aktionsplan für offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln

Am 16. August 2017 hat die Bundesregierung den ersten Nationalen Aktionsplan (NAP) im Rahmen der…

mehr…

10.08.2017

Mitglied des Monats: Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V.

Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V. will die Lebensbedingungen und die Integration von…

mehr…

10.08.2017

Bundesratspräsidentin Dreyer lädt zur Aktionswoche ein

Die Bundesratspräsidentin Malu Dreyer, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und…

mehr…