Aktuelles

Irina Shubina, Stipendiatin im Rahmen des »Bundeskanzler-Stipendiums für Führungskräfte von morgen« der Alexander von Humboldt Stiftung im BBE, hat zum Ende des Jahres 2016 die Ergebnisse ihrer Forschung zur Kompetenzbilanzierung im bürgerschaftlichen Engagement vorgestellt. mehr...

Das Dossier »Gender(aus)leben, Diskriminierung und bürgerschaftliches Engagement - Lieben ohne Angst für alle« nimmt die Themen der Gleichberechtigung der Geschlechter und des Schutzes vor Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Identität auf europäischer Ebene in den Blick. Die Beiträge zeigen, wie sich europäische Institutionen mit diesen Themen befassen und wie sich die Situation in ausgewählten europäischen Ländern aus zivilgesellschaftlicher Perspektive darstellt.
Download

Einen Ausblick auf die engagementpolitischen Herausforderungen, mit denen sich das BBE 2017 beschäftigen wird, gibt Geschäftsführer Dr. Ansgar Klein in seinem Beitrag im BBE-Newsletter. Darin skizziert er auch aktuelle Vorhaben und Projekte des BBE. mehr...

Im Projekt »PatInnen, MentorInnen, LotsInnen in der Unterstützung und Integration geflüchteter Menschen: Wissenstransfer, fachlicher Austausch, Vernetzung« besetzen wir ab dem 1. Februar 2017 zwei neue Stellen. mehr...

Engagementpolitische Empfehlungen zur Bundestagswahl 2017
Die von der Mitgliederversammlung des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement am 25. November 2016 beschlossenen Engagementpolitischen Empfehlungen stehen nun in der finalen Fassung zum Download bereit.
Download

Die Förderung von Inklusion durch bürgerschaftliches Engagement in Europa steht im Fokus der aktuellen Ausgabe der BBE Europa-Nachrichten. Die AutorInnen stellen im Schwerpunkt Ansätze und Entwicklungen in verschiedenen Ländern vor und diskutieren Potentiale und Herausforderungen für das bürgerschaftliche Engagement. mehr...

Sämtliche Impulspapiere und Stellungnahmen des BBE, die von den offiziellen Gremien seit 2002 beschlossen wurden, stellt die neue Onlinepublikation »Positionspapiere des BBE 2003 - 2015« zusammen. Sie ermöglicht so den Blick auf die Kontinuitäten und Veränderungen sowohl des BBE als auch der engagementpolitischen Debatte.

Mit dieser Publikation eröffnet das BBE die neue Onlinepublikationsreihe »Positionen«. 
Download

Über 150 AutorInnen haben 2016 zum BBE-Newsletter beigetragen. Das BBE bedankt sich herzlich für dieses Engagement und fasst erstmalig alle Beiträge in einer Übersicht zusammen, um sie noch besser nutzbar zu machen. Besondere Fachdebatten in diesem Jahr widmeten sich der Gemeinnützigkeit, dem Freiwilligensurvey 2014 und der Monetarisierung im bürgerschaftlichen Engagement.
Download

Deutschland schließt sich der Open Government Partnership an

Fünf Jahre nach der Gründung erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière am 7. Dezember 2016 die Teilnahme Deutschlands auf dem OGP Summit in Paris. mehr...

Das BBE begrüßt 15 neue Mitglieder im Netzwerk, die von der 17. BBE-Mitgliederversammlung am 25. November 2016 in Berlin einstimmig aufgenommen wurden. mehr...

Das Engagement von und für Geflüchete steht im Mittelpunkt des Jahrbuchs für Engagementpolitik 2017. Darin werden Bedarfe und Rahmenbedingungen des bürgerschaftlichen Engagements in den Blick genommen, damit dieses nachhaltig eine tragende Rolle spielen kann. Das Jahrbuch ist zugleich geprägt von der Erinnerung an das Wirken von Prof. Dr. Thomas Olk für Bürgergesellschaft, bürgerschaftliches Engagement und das BBE.

Werbekarte: Download
Weitere Informationen und Bestellen

Engagierte Menschen mit Migrationshintergrund sind nicht mehr aus den Arenen des bürgerschaftlichen Engagements wegzudenken. Dabei gilt es die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass sie Chancengerechtigkeit ermöglichen und Zugangsbarrieren ausräumen. Der Sammelband geht auf die BBE-Arbeitsgruppe »Migration, Teilhabe, Vielfalt« zurück und bildet den Stand der Fachdiskurse ab.

Werbekarte: Download
Weitere Informationen und Bestellen


BBE-Mitglieder des Monats

Das BBE will die Vielfalt seiner Netzwerkmitglieder noch stärker sichtbar machen und hat hierfür die Rubrik »Mitglieder des Monats« ins Leben gerufen. In dieser Rubrik stellen wir etwa alle zwei Wochen ein Mitglied des BBE im Newsletter und auf der Internetplattform mit einem kurzen Teaser vor. mehr...

service94 GmbH

Auf Fundraising, Sozialmarketing und Öffentlichkeitsarbeit für Vereine, Verbände und Non-Profit-Organisationen hat sich die service94 GmbH spezialisiert. Das Unternehmen mit Sitz in Burgwedel bei Hannover beschäftigt rund 200 festangestellte MitarbeiterInnen und ist mit weiteren Filialen bundesweit aktiv. Vor Ort informieren seine FundraiserInnen die BürgerInnen in der Öffentlichkeit über die Arbeit von Vereinen und Organisationen. Daneben unterstützt das Unternehmen gemeinnützige Organisationen mit der Erstellung von Marketingkonzepten und der Planung und Durchführung von Events. Soziale Verantwortung zu übernehmen hat für die service94 GmbH einen hohen Stellenwert – sowohl im Betrieb als auch in der Gesellschaft. So hat sie einen Kindergarten für ihre MitarbeiterInnen gegründet, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Auch ein Schulungs- und Ausbildungszentrum steht in der Firmenzentrale zur Verfügung. Die CSR-Aktivitäten des Unternehmens umfassen u.a. das Sponsoring für regionale Vereine und Verbände, umweltrelevante Maßnahmen und Spendenaktionen zugunsten Bedürftiger. Für sein gesellschaftliches Engagement ist es mit dem CSR-Siegel ausgezeichnet worden. In diesem Jahr feiert die service94 GmbH 20jähriges Bestehen. mehr...

IG Metall

Die Industriegewerkschaft Metall (IG Metall) ist mit mehr als 2,2 Millionen Mitgliedern die größte Einzelgewerkschaft weltweit. Sie vereint Beschäftigte aus den Bereichen Metall und Elektro, Eisen und Stahl, Textil und Bekleidung, Holz und Kunststoff sowie Zeit- und Leiharbeit. Gemeinsam mit 125.000 ehrenamtlichen Vertrauensleuten und Betriebsräten vertritt sie die Interessen ihrer Mitglieder und engagiert sich für gute Arbeitsbedingungen, faire Entlohnung, berufliche Perspektiven und mehr Mitbestimmung im Betrieb. Weitere Themen, für die sich die IG Metall stark macht, sind die Stärkung des Industriestandorts Deutschland, der ökologische Industrieumbau und nachhaltiges Wirtschaften. Die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben zu verbessern und Raum für Familie und gesellschaftliches Engagement zu schaffen ist der Gewerkschaft ein wichtiges Anliegen. Daher fordert sie flexible Arbeitszeitmodelle und familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Viele Mitglieder der IG Metall engagieren sich ehrenamtlich – z.B. als Arbeits- oder SozialrichterInnen bei Gericht, als VersichertenberaterInnen in der Deutschen Rentenversicherung oder in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit. In diesem Jahr feiert die IG Metall 125jähriges Jubiläum. Dazu gratulieren wir herzlich! mehr...