Hartmann: »YOUrope – es geht um dich!« - Schülerwettbewerb zur Zukunft Europas

»YOUrope – es geht um dich!« - Schülerwettbewerb zur Zukunft Europas

2019 ist ein Schicksalsjahr für die EU – der drohende Brexit und die Europawahl bestimmen die Weiterentwicklung der europäischen Gemeinschaft. Der 66. Europäische Wettbewerb lädt Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen.

Der Europäische Wettbewerb ist der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands, seit mittlerweile 66 Jahren bringt er kreative Europabildung in die Klassenzimmer. Im laufenden Schuljahr geht es anlässlich der Europawahl 2019 und des drohenden Brexit um die Zukunft der EU.

»YOUrope – es geht um dich!« – unter diesem Motto werden Schülerinnen und Schüler ab der 1. Klasse eingeladen, sich aktiv an der Gestaltung Europas zu beteiligen. Die 13 Aufgabenstellungen bieten dafür vielfältige Anregungen: Die 13 Aufgabenstellungen [1] bieten dafür vielfältige Anregungen und ermutigen Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, sich einzumischen: Wofür setzt du dich ein? Was möchtest du für Kinder und Jugendliche verändern? Wie könnt ihr eurer Schule zeigen, wie wichtig Europa für uns alle ist?

Schülerinnen und Schüler gestalten Kampagnen für die Europawahl und setzen sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinander: Welche Rolle spielen Influencer, Fake News und Social Bots in der Meinungsbildung? Wer die eigene Meinung lieber kreativ ausdrücken möchte, kann dies mit Street Art oder Protestsongs tun.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Europa kann in zahlreichen Fächern erfolgen, z.B. Politik, Geografie, Geschichte, Kunst, Deutsch, Musik, Sport, Religion, Sprachen oder Ethik. Die Themen können völlig frei bearbeitet werden: Ob Bild, Collage oder Text, selbst komponierte Musik, Comic oder Bildgeschichte, Rede oder Poetry Slam, Skulptur oder Street Art, Video, Social Media-Kunst, Plakatserie oder Theaterstück – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Besonders spannend: Der eTwinning-Zweig des Europäischen Wettbewerbs ermöglicht die digitale Projektarbeit mit Schulen in 43 überwiegend europäischen Ländern.

Zu gewinnen gibt es beim Europäischen Wettbewerb Geld- und Sachpreise und für die älteren Schülerinnen und Schüler politische und künstlerische Seminare – z.B. internationale Jugendseminare, Reisen nach Straßburg, Brüssel und Berlin. Als gesamtstaatlich anerkannter und geförderter Wettbewerb steht der Europäische Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Die Kultusministerkonferenz (KMK) empfiehlt Schulen die Teilnahme, die Kultusministerien der Länder unterstützen seine Durchführung. Die Förderung tragen das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Auswärtige Amt, die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Kultusverwaltungen der Länder. Trägerverein ist die Europäische Bewegung Deutschland e.V.[2].

Nach oben


Beitrag in den Europa-Nachrichten Nr. 8 vom 30.8.2018

Für den Inhalt sind die Autor*innen des jeweiligen Beitrags verantwortlich.

Zurück zu den Europa-Nachrichten

Autorin

Janin Hartmann ist Projektleiterin des Europäischen Wettbewerbs.

Kontakt: https://www.netzwerk-ebd.de/ueber-uns/organe-struktur/team/?EBD=janin.hartmann 

Weitere Informationen: https://www.europaeischer-wettbewerb.de/teilnahme/thema-des-66-ew/

Nach oben

Redaktion BBE Europa-Nachrichten

BBE-Newsletter für Engagement und Partizipation in Europa
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Michaelkirchstr. 17/18
10179 Berlin

Tel: +49 30 62980-114
E-Mail: europa-bbe(at)b-b-e.de

Nach oben


Aktuelle Meldungen

12.11.2018

Redaktionsassistenz Social Media: BBE

Für den Arbeitsbereich Information und Kommunikation des BBE suchen wir ab dem 1. Januar 2019 eine…

mehr…

08.11.2018

Finanzbuchhalter*in: bagfa

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. sucht zum 1. Januar 2019 bzw.…

mehr…

08.11.2018

Referent*in Verbandsentwicklung Ehrenamt: Malteser Hilfsdienst

Für die Abteilung Verbandsentwicklung Ehrenamt in der Zentrale in Köln sucht der Malteser…

mehr…