15.06.17

MdB Hein: Engagementpolitische Bilanz der Legislaturperiode

Ein auch persönlicher Rückblick auf die Arbeit im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement ist das Thema des Beitrages von Dr. Rosemarie Hein, Mitglied des Bundestages und Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement des Deutschen Bundestages. Dabei kristallisiert sie aus der Fülle und Breite der Unterausschussthemen einige zentrale Herausforderungen für das bürgerschaftliche Engagement heraus. Insbesondere das Spannungsfeld von eigensinnigem Engagement teilhabeorientierter BürgerInnen und öffentlicher Daseinsvorsorge bzw. dessen Abbau sieht sie als permanente Herausforderung. Ebenso gilt dies für ein umfassend inklusives bürgerschaftliches Engagement. Kritisch würdigt sie einige Inhalte des Zweiten Engagementberichts und auch die Tatsache, dass dieser, wie schon in der Legislaturperiode davor, für eine folgenorientierte Behandlung im Bundestag zu spät kam. Die Abgrenzung von bürgerschaftlichem Engagement und anderen Tätigkeitsformen bleibt eine offene Diskussion: »Diese Debatte, die mit der Legaldefinition von Engagement verbunden ist, muss in den kommenden Jahren dringend geführt und am Ende auch entschieden werden.«

Beitrag von MdB Dr. Rosemarie Hein (PDF, 426 kB)

(Stichwörter: Engagementpolitik & -förderung, Wandel des Sozialstaates, Wissenschaft & Forschung, Newsletter, Gastbeitrag)