Stimmberechtigtes Mitglied

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze)

Wir begleiten neue Entwicklungen
Das zze ist das Kompetenzzentrum für bürgerschaftliches Engagement, Good Governance und unternehmerische Verantwortung. Durch unabhängige Forschung, Beratung und Qualifizierung unterstützen wir Bund, Länder und Kommunen, den Dritten Sektor und andere Organisationen. Unser gemeinsames Ziel ist es, zivilgesellschaftliche Prozesse in Deutschland und Europa zu gestalten. 

Unsere Gesellschaft verändert sich. Ihren Akteuren Staat, Unternehmen und Bürgerschaft wachsen neue Aufgaben und Bedeutungen zu. Ihre Struktur ist dem demografischen Wandel unterworfen und ihre Handlungsfähigkeit steht vielfältigen wirtschaftlichen Herausforderungen gegenüber. Und nicht zuletzt steht ihr Zusammenhalt auf dem Prüfstein. 

Wir beobachten und analysieren diese gesellschaftlichen Trends, evaluieren Lösungsansätze in Form von Modellprogrammen und formulieren Szenarien und Strategien. So begleiten wir neue Entwicklungen und Prozesse in der Zivilgesellschaft auf deutscher und europäischer Ebene. 

  

Leistungen 
Als kompetenter Partner in den Bereichen Forschung, Beratung, Fortbildung und Lehre stellt sich das zze individuell auf die spezifischen Anforderungen seiner Auftraggeber und deren Projektanliegen ein. Die Kombination von fachlicher Beratung und wissenschaftlicher Begleitung bildet ein zentrales Qualitätsmerkmal unserer Arbeit. Sie werden so miteinander verzahnt, dass die spezifische Funktionslogik beider Zugänge gewahrt bleibt, zugleich aber Synergien ermöglicht werden, da einerseits in hohem Maße valide Forschungsergebnisse gewonnen werden und andererseits eine theoriebasierte Praxisberatung einfließen kann. 

1. Beratung 
Wir beraten Kommunen, Bundesländer und den Bund, Wohlfahrtsverbände und andere Akteure des Dritten Sektors bei der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Förderung von bürgerschaftlichem Engagement und Corporate Citizenship sowie bei der Entwicklung und Gestaltung von Engagementpolitik, zu Rechtsfragen im Engagement und zu weiteren Themen. 

2. Evaluation 
Das zze verfügt über langjährige Erfahrung in der Evaluation von zivilgesellschaftlichen Entwicklungen und in der Wirkungsanalyse von Programmen und Projekten zur Engagementförderung (z.B. Bundesprogramme »Freiwilligendienste aller Generationen«, »Aktiv im Alter«, »Kirchenkompass«). Die Evaluation wird nach Möglichkeit mit Partzipations- und Aktivierungsprozessen verbunden. Das Spektrum der Evaluationsinstrumente reicht von standardisierten Befragungen über Sekundäranalysen bis zu qualitativen Instrumenten wie Einzel- oder Gruppeninterviews und Inhaltsanalysen.  

3. Forschung 
Die wissenschaftliche Begleitung von Modellprojekten und Programmen im Kontext der Zivilgesellschaft gibt Anknüpfungspunkte für selbstinitiierte Forschungsvorhaben. Das Forschungsinteresse gilt neben der Theorieentwicklung praxisnahen und akteurbezogenen Frage- und Problemstellungen. Das zze greift politisch relevante Fragen zivilgesellschaftlicher Entwicklungen, etwa der Monetarisierung im freiwilligen Engagement, dem Verständnis von bürgerschaftlichen Engagement und der Vielfalt von Traditionen und Formen freiwilligen Engagements. 

4. Team 
Das zze hat aktuell zehn hauptamtliche Mitarbeitende. Das Team ist interdisziplinär zusammengesetzt. Die Leitung liegt bei Prof. Dr. Thomas Klie, die Geschäftsführung in den Händen von Silke Marzluff und Sabine Behrend. Das zze ist Mitglied im FIVE e.V. an der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Kontakt:

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze)
Bugginger Str. 38
D-79114 Freiburg
Tel.: (07 61) 4 78 12-14
Fax: (07 61) 4 78 12-69 9

info@zze-freiburg.de

http://www.zze-freiburg.de/

Kontaktperson:

  • Herr Prof. Dr. Thomas Klie
    Tel.: (07 61) 4 78 12-14
    Fax: (07 61) 4 78 12-69 9

Meldungen aus dem BBE

20.10.2017

BBE-Kongress im Programm »Menschen stärken Menschen«: Programm aktualisiert

Beim bundesweiten BBE-Fachkongress »PatInnen, MentorInnen und LotsInnen in der Unterstützung und…

mehr…

20.10.2017

Förderliche Rahmenbedingungen für Engagement: BBE-Arbeitspapier

Das Papier »Förderliche Rahmenbedingungen für Engagement - Eckpunkte für ein…

mehr…

20.10.2017

Jahrbuch Engagementpolitik 2018: Jetzt vorbestellen!

Annäherungen an die digitale Welt stehen im Mittelpunkt des Jahrbuchs für Engagementpolitik 2018.…

mehr…