Stimmberechtigtes Mitglied

vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung

Der vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. ist ein gemeinnütziger Verband. Er engagiert sich durch Fortbildung und Forschung in den Handlungsfeldern Wohnen und Stadtentwicklung für die Leistungsfähigkeit der Kommunen, eine vielfältige Bürgergesellschaft und die Stärkung der lokalen Demokratie.

Forschung
In der Forschung arbeitet der vhw an Antworten auf die zentralen Zukunftsfragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts in vielfältiger werdenden Städten und Quartieren. Er erforscht die Stadtgesellschaft mit ihren unterschiedlichen Milieus, entwickelt neue Beteiligungsformen vor Ort und setzt sie gemeinsam mit den Kommunen in die Praxis um. Indem sie auf eine breite Beteiligung aller gesellschaftlichen Gruppen sowie faire Dialogformate setzen, tragen diese Projekte zur Stärkung der lokalen Demokratie bei. In seiner Forschungstätigkeit verfolgt der Verband das Leitbild einer Bürgergesellschaft, also einer Gesellschaft, die von einer aktiven Bürgerschaft getragen wird. Es geht darum, Stadt selbst mitzugestalten, in demokratischen Prozessen und durch zivilgesellschaftliches Engagement. Als Kompetenzzentrum für Wohnen und Stadtentwicklung bringt der vhw seine Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen in den öffentlichen Diskurs ein und stößt Debatten dazu an. Das geschieht auf Kongressen, über Vorträge und in Netzwerken (z. B. im Städtenetzwerk). Sechs Mal im Jahr erscheint die Zeitschrift »Forum Wohnen und Stadtentwicklung« – immer mit einem zentralen Thema und vielen unterschiedlichen Autoren.

Städtenetzwerk Weitere Informationen

Praxisnahe Bildungsangebote
Der vhw entwickelt zudem auch praxisnahe und hochwertige Bildungsangebote, zum Beispiel in Themenfeldern wie Städtebaurecht, Vergabe, Sozialrecht, Stadtentwicklung und Umweltrecht. Er führt jährlich mehr als 1.700 Fach- und Fortbildungsveranstaltungen mit über 47.000 TeilnehmerInnen durch und ist damit der größte Dienstleister für Fortbildungsveranstaltungen im Bereich Stadtentwicklung. Eine ständige Weiterentwicklung des Fortbildungsangebotes sichert Qualität und Aktualität.

Über 1.800 vorwiegend Gebietskörperschaften und Wohnungsunternehmen, aber auch andere Unternehmen und Verbände sind Mitglieder im vhw-Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung. Der Verband wurde 1946 als Volksheimstättenwerk gegründet und arbeitete in den ersten Jahrzehnten seines Bestehens an den großen zentralen Fragen seiner Zeit, nämlich für eine Reform des Bodenrechts und die Förderung des selbst genutzten Wohneigentums. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts hat der vhw seine Arbeit auf die neuen gesellschaftlichen Herausforderungen ausgerichtet.

Mitglieder des vhw Weitere Informationen

Profil des vhw und Kurzfilm »Was macht der vhw?« Weitere Informationen

Kontakt:

vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung
Fritschestr. 27-28
D-10585 Berlin
Tel.: (030) 39 04 73-0
Fax: (030) 39 04 73-19 0

bund@vhw.de

http://www.vhw.de/

Kontaktperson:

  • Herr Prof. Dr. Jürgen Aring
    Vorstand
    Tel.: (030) 39 04 73-11 0

    bund@vhw.de

Meldungen aus dem BBE

22.03.2017

Mitglied des Monats: Evangelische Kirche in Deutschland

Rund 22 Millionen Gläubige in über 14.000 Kirchengemeinden schließt die Evangelische Kirche in…

mehr…

22.03.2017

BBE-Agendakonferenz

Im Rahmen der dritten BBE-Agendakonferenz trafen sich BBE-AG-SprecherInnen, -ThemenpatInnen,…

mehr…

22.03.2017

3. Sitzung des 6. Koordinierungsausschusses des BBE

Am 17. März 2017 kamen die Mitglieder des politisch-strategischen Gremiums des BBE in Berlin zu…

mehr…