Kooperierendes Mitglied

Richter, Christiane

Christiane Richter kennt die Stärken ihrer Generation und die Probleme vieler Kinder. Mit Lebenserfahrung soziale Kompetenzen vermitteln ist ein Ziel des Vereins Seniorpartner in School e.V., dem sie vorsteht.

Um den Konflikt zwischen den Generationen langfristig zu entschärfen, muss bereits bei unseren Kindern angesetzt werden. Soziale Kompetenzen spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Nach ihrer Pensionierung stellt sich Christiane Richter die Frage, warum so viele Engagierte im Alter ihr Ehrenamt aufgeben. Zudem sucht sie nach einem Weg, um dem Konflikt zwischen den Generationen entgegen zu wirken und das Gewaltpotenzial vieler Jugendlicher einzudämmen. 2001 gründet sie Seniorpartner in School e.V.

Zusammen mit Schülern entwickeln die Senioren Strategien zur gewaltfreien Lösung von Konflikten und zur Förderung eines toleranten Umgangs miteinander. Bevor es in die Schulen geht, besuchen die älteren Menschen Seminare (90 Stunden) und erhalten Fachwissen im Bereich Mediation. Heute wirken bundesweit gut 1.000 ehrenamtlich Engagierte im Projekt.

Die positive Resonanz zeigt Christiane Richter, dass sich gesellschaftliches Engagement im Alter und Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen gut kombinieren lassen. Sie selbst gibt ihre Lebenserfahrung und neu gewonnene Erkenntnisse weiter und fördert so die Gründung von weiteren SiS-Vereinen, um älteren Menschen im Sinn neuer Altersbilder eine sinnvolle Lebensaufgabe aufzuzeigen. Aus Allem schöpft sie Kraft.

Kontakt:

Richter, Christiane

Kontaktperson:

  • Christiane Richter

Meldungen aus dem BBE

16.11.2017

2. Deutscher EngagementTag

Am 5. und 6. Dezember 2017 findet in Berlin der 2. Deutsche EngagementTag statt. Die Veranstaltung…

mehr…

16.11.2017

Fachkongress »PatInnen, MentorInnen und LotsInnen«: Bericht

Am 9. und 10. November 2017 veranstaltete das BBE zum zweiten Mal den bundesweiten Fachkongress…

mehr…

16.11.2017

Jahrbuch Engagementpolitik 2018

Annäherungen an die digitale Welt stehen im Mittelpunkt des Jahrbuchs für Engagementpolitik 2018.…

mehr…